Warum diese Arroganz?

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von Tazdevil, 19. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hoster

    Hoster New Member

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    368
    @irmler

    ok ich glaube dir , aber dann es ist "sch..s egal" wie die Seite als Quelltext Aussicht - oder liege ich da falsch.

    Antwort über W3C Validierung fehlt noch immer - hm, warum den, weil du vielleicht der gleicher Meinung bist ?


    @all

    Irgendwie kapiere ich das nicht wenn ich anfange die anderen zu kritisieren, da nehme ich Quelltext weil zum Source habe ich kein Zugang Ok, dh. wenn keine typische Fehler die der Frontpage macht nicht zu sehen sind kann ich nicht beurteilen wie die Saite gemacht worden ist - mit CMS, Editor, Dreamweather oder Frontpage und nachher in Editor verbessert.

    Also logische Folgerung Beurteilung der Quelltext sagt nichts über meine Werkzeug oder Kenntnisse der Materie.
    Schlussfolgerung das Ergebnis zählt alles andere ist die o.g. Arroganz und Haarspalterei so genanten Besserwisser.

    Andy


    Nachricht geändert von: Hoster am 19.03.2003 18:38


    Nachricht geändert von: Hoster am 19.03.2003 18:43
     
  2. dmautz

    dmautz New Member

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    207
    danke für die Zustimmung... Aber meine Vermutung ist immer, dass eine Firma die in Ihrer Selbstdarstellung schlampt (häßliche Aussenwerbung, unseriöse Visitenkarten, unhöfliche GFs, schlampige Website, ungepflegtes Anwesen, ...), nimmts auch bei Abrechnung, Qualität, usw. nicht so genau. Mag sein dass das dann nur ein Vorurteil ist - aber an irgendwas muss ich die mir unbekannte Firma ja bewerten!
    Daniel
     
  3. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    Da ich mit so einer Aussage gerechnet habe, kann ich dir gerne einen Link zu einem entsprechendem Screenshot geben. ;-)
    Gestern ging das noch über den angegebenen Link.
    Ganz normal über die Navigation.
    Wo wir schon mal dabei sind.
    Über den Button "Kontakt" kommt man auf
    http://www.proch-it.de/login.htm
    = 404
    *SCNR*
    Wenn es diesen aktiven Link " nie gab " wie hab ich ihn dann gefunden.

    Sorry, aber wenn ich eure Website durch einen einfachen Besuch besser kenne als ihr(?) solltet ihr euch evtl. nach jemandem umsehen der eure Website wartet.

    Nichts für ungut
    INET
     
  4. Tazdevil

    Tazdevil New Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    22
    @dmautz

    Dein Beispiel mit der Metallplatte ist gut.
    Es zeigt mir, dass Du einen Fehler machst, der grad hier im Web sehr weit verbreitet ist.
    Du nimmst Dein hohes Wissen in Sachen Web und beurteilst damit die Seiten eines Anbieters. Gleichzeitig setzt Du aber voraus, dass andere ebenfalls dieses Wissen haben.
    Aber das ist falsch.
    999 von 1000 Usern haben keine Ahnung ob eine Seite mit Frontpage erstellt wurde oder anders.
    Sie wissen nichtmal, was Frontpage überhaupt ist.
    Damit verpufft die von Dir angesprochene perfekte
    Selbstdarstellung sofort.

    Sie sehen eine Seite und es ist nur wichtig, dass sie :

    1.) Optisch einigermassen gut aussieht.
    2.) Sie muss auf dem jeweiligen Rechner funktionieren.

    Und beides ist auch mit Frontpage u.ä. realisierbar.
    Denn Punkt 1 entsteht wie schon erwähnt wurde niemals in einem Editor. Es entsteht durch Kretivität die unabhängig von handwerklichen Fähigkeiten ist und wird mit Hilfe von Grafikwerkzeugen realisiert.

    Punkt 2 : Mit Frontpage lassen sich bei sauberer Seitenerstellung Browserspezifische Fehler durchaus ausbügeln. Man sollte nicht vergessen, dass fast alle potentiellen Kunden, die sich mit Rechnern nicht sonderlich auskennen (die Mehrheit) mit Windowsrechnern unterwegs sind, die vorkonfiguriert sind und IE als Browser installiert haben.
    Es hängt, das gebe ich zu, natürlich auch vom Produkt ab, dass man vertreiben will.
    Wenn man Schrauben u.Ä. (wie ich) anbietet ist der Kundenkreis sicher weniger versiert als wenn man Soft- und Hardware anbietet.

    In einem Punkt stimme ich Euch allerdings zu.
    Fertige Designs zu verkaufen halte ich auch für Blödsinn.
    Jede Präsenz sollte individuell ausgearbeitet werden.
    Meist reicht aber ein kurzer Kontakt zum Kunden aus um zu sehen wie das Design sein sollte.
    Und dann lässt sich schnell sagen, ob ein einfaches Web nicht völlig ausreicht.
     
  5. irmler_c

    irmler_c New Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2000
    Beiträge:
    323
    @Tazdevil:
    Das ist korrekt. Ich würde allerdings noch folgendes ergänzen:

    3.) akzeptable Ladezeit
    4.) Einfache Erweiterbarkeit von Features (News, Newsletter, Anfragesysteme und dergleichen)
    5.) Komfortable Wartungsmöglichkeit von Content

    Es ist schon richtig - der Betrachter sieht es nicht, wie gut auf Erweiterbarkeit geachtet wurde, und ob das dahinterstehende System vielleicht ein leistungsstarkes CMS ist, das objektorientiert programmiert wurde, usw.
    Trotzdem finde ich die Punkte 4 und 5 wichtig, denn jede Website wird früher oder später erweitert/geändert - oder eben abgerissen und neu umgesetzt :)
     
  6. dmautz

    dmautz New Member

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    207
    ... Nein, das ist nicht falsch - sondern so tickt der Konsument. Ich sage nicht, dass der Kunde den Quelltext beurteilt, ich sage dass der Kunde den optischen Eindruck beurteilt. Und wenn Du jetzt mal in google nach in Frontpage gebauten Seiten suchst, wirst Du feststellen, dass 98% davon mehr als schlecht sind (bzw. scheiße aussehen). Gehe mal auf meine Seite (http://www.hirnwech.de) und suche nach Fusion oder Frontpage. Die Ergebnisse die finden wirst, sprechen eigentlich für sich.

    Ich arbeite seit einigen Jahren für und in Werbe- und Online Agenturen. Wenn es wirklich so wäre, dass dem Kunde der optische Eindruck egal wäre, würde man wohl keine Kunden finden, die für ein Corporate Design Millionen zahlen...
    Daniel

    PS: Zum Thema Quellcode: Ich schreibe meinen Seiten von Hand, halte mich (wo es Sinn macht) an W3C - aber strikt wende ich das nicht an. Wichtig ist es (insbesondere für kommerzielle Sites gilt das), dass möglichst viele User ein gutes Ergebnis sehen. Momentan bedeutet das: Internet Explorer auf PC & MAC, Netscape 4.7x auf PC & Mac und Mozilla auf PC & MAC. Alle anderen sollte alles sehen und benutzen können, aber schön muss es nicht sein...
     
  7. Rolando17

    Rolando17 New Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    44
    Nicht jeder ist ein Profi. Ich hasse selbst Websites auf denen man mit fertigen dEsigns in 5 Minuten seine Homepage erstellen kann. Aber ich würde als Kleinbetreib nie Unmengen für Webdesign ausgeben. Da liegt es nahe sich einen Schüler oder Studenten zu suchen der Zeit hat sich mit der Aktualisierung,.. zu beschäftigen.

    gegen WYSIWG habe ich eigentlich nichts, da man ja den Code selbst danach noch verbessern kann. So kann ich bei Frontpage zahlreiche Befehle rauslöschen und spare mir trotzdem die Arbeit beim herumprobieren
     
  8. Tazdevil

    Tazdevil New Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    22
    Das lässt sich aber nicht auf die Programme zurückführen, sondern auf die Anwender.
    Auch hier übersiehst Du die Zusammensetzung der Anwenderschicht.
    Handgeschriebene Seiten sind zwangsläufig in Mehrheit qualitativ hochwertiger. Anfänger und Hobbybastler können das nämlich nicht.
    Haufenweise Leute, die gern eine Seite möchten sehen die Preise (Häufig eben im Bereich mehrerer Tausend Euro) und fallen erstmal um.
    Dann schauen sie weiter und entdecken, dass Microsoft ein Programm für 200 Euro hat mit dem man das Alles selber machen kann (Darauf baut die Werbung ja auf). Sie setzen sich dann hin, keine Ahnung von Grafik, keinen Schimmer von Ladezeiten, usw. und basteln was zusammen.
    Aber sie setzen sich nicht hin und versuchen per Hand zu schreiben. Da fehlt völlig die Zeit zu.
    Also ist logischerweise der Anteil schlechter Frontpage- Seiten viel höher.
    Aber es lässt keinen direkten Rückschluß auf das Programm zu, da der hohe Anteil an DAU?s (nicht negativ gemeint) viel zu hoch ist.
    Die Optik macht eben nicht der Editor, sondern der Mann/ die Frau vor dem Bildschirm.
    Bewaffnet mit guten Grafikprogrammen und nicht mit Paint.
    Allein das bestimmt den optischen Eindruck, zumindest beim mehrheitlich verwendeten IE.


    Nachricht geändert von: Tazdevil am 20.03.2003 09:58
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen