Webdesign (HTML + PHP)

Dieses Thema im Forum "Job-Angebote & Job-Suchanzeigen" wurde erstellt von chris-design, 10. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chris-design

    chris-design New Member

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    3
    Schüler erstellt günstig Webseiten (HTML, PHP, mySQL). Preis: VHB.

    Referenz: http://www.christian-gerner.de

    Anfragen entweder per Formular auf Homepage oder direkt an: webdesign@christian-gerner.de
     
  2. Glenn

    Glenn New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    22
    Hmm, das nicht-Verstehen von (X)HTML und das Ignorieren von jeglichen Usability Vorgaben kann und will ich nicht gutheißen.
    Also erst Referenz verbessern und dann wieder kommen.

    Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen.

    SCNR
     
  3. chris-design

    chris-design New Member

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    3
    Hallo Glenn,

    ich habe deinen Kommentar gelesen, verstehe dein Posting aber nicht ganz. Wenn dir meine Homepage nicht gefällt, bitte. Muss sie dir auch nicht. Du unterstellst mir aber kein HTML zu verstehen und irgendwelche Usability-Vorgaben zu ignorieren (welche eigentlich genau?). Schade, dass du selbst keine URL in deinem Profil eingetragen hast.

    Gruß,
    Christian
     
  4. bandit

    bandit New Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    183
    Die Kritik hätte ich auch gerne etwas genauer formuliert gelesen...

    Ich gehe mal davon aus, dass Chris als Schüler nebenbei vor allem an private Homepages denkt, die er designen könnte.

    Und da geht das, was er hier darstellt wohl völlig in Ordnung.

    Dennoch würde ich - unabhängig von Christians Vorhaben - gerne wissen, wo die (vermeintlich) groben Fehler liegen ;)
     
  5. FGK

    FGK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    1.527
    Firmenname:
    velia.net Internetdi...
    Anbieterprofil:
    Klick
    > Muss sie dir auch nicht. Du unterstellst
    > mir aber kein HTML zu verstehen und
    > irgendwelche Usability-Vorgaben zu
    > ignorieren (welche eigentlich genau?).

    http://validator.w3.org/check?uri=http%3A%2F%2Fwww.christian-gerner.de
     
  6. Glenn

    Glenn New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    22
    Natürlich ist es lobenswert, dass du das schon in so jungen Jahren versuchst. Ich selbst hab in dem Alter auch angefangen für Freunde und Bekannte Websites zu erstellen, jedoch nie Geld verlangt da meine Kenntnisse einfach noch nicht fortgeschritten genug waren.

    Zu deiner Seite... Sie sieht erst mal etwas altbacken aus, das ist aber weitgehend Geschmackssache.

    Es ist sinnfrei CSS zu verwenden und dennoch MarkUp und Style nicht voneinander zu trennen. Will sagen font Elemente und andere "formatierende" HTML Elemente sind überflüssig und nach W3C deprecated, also nicht empfohlen.

    (X)HTML ist nur für die Strukturierung eines Dokuments zuständig... So sollte es eine baumartige Überschriftenstruktur und Textkörper geben. Das gefällt den Suchmaschinen und ist notwendig für korrektes MarkUp.

    Du bist nicht dafür zuständig dem Benutzer eine Schriftgrösse aufzudrücken. Der Benutzer sollte, wenn er das will, die Vorgaben durch seine eigenen verändern können. Das erreichst du durch die Verwendung von "relativen" Grössen. Bei font Elementen wäre das z. B. size="-1".
    In CSS verwendet man die Einheiten "%", "em" oder notfalls "px". Alles andere ist nicht vertretbar.

    Das Web sollte für alle Plattformen gleich gut zugänglich sein. Das Ausrichten des "Layouts" auf ein bestimmtes Browserfenster sollte tunlichst vermieden werden. Wenn dann sollte ein niedriger Nenner verwendet werden (590px Breite, o.ä.). Schön sind natürlich sich anpassende Seiten.

    Das Eingreifen in Systemvorgaben bei Formularen und anderen kann den Benutzer irritieren. So sind die Felder bei "Newsletter abonnnieren" nach gängiger Usability nicht empfehlenswert, da Laien diese Textboxen nicht als solche ansehen müssen.

    Technisch solltest du natürlich unbedingt mal auf http://validator.projektmedien.de/ dein Werk testen lassen.

    Das solls mal so weit gewesen sein, die Liste ist weder komplett noch geordnet, soll aber schon beweisen können, dass ich nicht unbedingt nur heisse Luft rede.
    http://www.kusardi.de/ ist meine private Website, wenn ihr die so unbedingt anschauen möchtet.
     
  7. chrvickers

    chrvickers New Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    33
    altes spiel

    es ist das alte spiel, schüler lernt ein bisschen html und php. macht zuerst eigene seite dann will er neues projekt haben und postet in foren. es kommen antwortpostings von professionellen webdisgern, also denen die ihr geld damit verdienen und sie fürchten um ihre existenz, also wüten sie herum. weil schüler macht es billiger.

    ich bin selber schüler und mache genau das gleiche. und ich stehe auch dazu. ich poste zwar nicht in foren aber suche mir lokale vereine oder unternehmen raus. bis jetzt hab ichs fast umsonst gemacht.

    du als schüler wirst deine seiten nie soweit hinbrnigen wie die profis das is klar, aber auf der ganzen welt gibt es verschiebde preisklassen.

    ich sag nur, mach so weiter irgedwie muss man es lernen.

    cu chv

    http://www.SunshineSwingers.de - Tanzkapelle und Jazzband
    http://www.SPD-Oberhaching.de - SPD Ortsverein Oberhaching
    http://www.McDonaldization.com/chvickers - McDonaldization
     
  8. Glenn

    Glenn New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    22
    RE: altes spiel

    Ich sag mal so, auch ein Schüler kann vernünftige Werke abliefern. Unter dieser Voraussetzung darf man auch durchaus Geld verdienen. Talente sollten schliesslich gefördert und letztendlich auch belohnt werden.

    Nur, wenn die Arbeit qualitativ einfach zu wünschen übrig lässt, dann kann ich das nicht gutheißen.

    Das bezieht sich übrigens nicht nur auf Schüler sondern auch auf die ältere Generation, von denen man als EDV/IT Dienstleister auch noch viel mehr erwartet. Ich umschreibe es allgemein, weil es viel mehr umfasst als nur die Kreativbranche.
     
  9. chris-design

    chris-design New Member

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    3
    RE: altes spiel

    Hallo chv,

    naja, die Kritik von Glenn war ja nicht ganz unberechtigt, im 2. Posting hat er seine Begründung ja nachgeliefert.

    Trotzdem, die Darstellung meiner Seite im Internet-Explorer gefällt mir, im Netscape gibt es Probleme. Das weiß ich und deshalb habe ich auch eine einfache HTML-Datei ohne Tabellen, Grafik usw. hinterlegt, die sich Benutzer von Netscape oder irgendwelchen anderen Browsern anschauen können.
    Meine Zugriffsstatistiken zeigen mir, dass *der* Großteil der Besucher den Internet-Explorer verwendet.
    Für Nicht-Windows-Benutzer ist meine Seite wegen der angebotenen Software sowieso relativ uninteressant.

    Das ist jetzt übrigens nur mein Kommentar dazu, ich möchte keine Diskussion lostreten welcher Browser / Betriebssystem der/das bessere ist!!!!

    Für kleine / mittelgroße Firmen hier in der Umgebung habe ich übrigens schon Seiten erstellt und werde das auch weiter machen (und das ist auch gut so).
    Meine Angebote waren in der tat *wesentlich* günstiger als die von irgendwelchen Profis oder Webdesign-Agenturen!
    Die Besucher der Homepages dieser Firmen (nicht aus dem Multimedia-Bereich) rufen bestimmt nicht den Source-Code auf, sondern wollen in erster Linie Ihre Informationen (das soll jetzt nicht heißen dass schlechtes HTML ok ist!).

    Also nochmal:
    Wer eine ordentliche Homepage mit vielleicht nicht ganz perfektem HTML und Gestaltung möchte, die dafür aber auch nur ein Bruchteil der sonst üblichen Angebote kostet, kann sich ja mal bei mir melden (christian.gerner@gmx.de).

    Gruß,
    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen