WebDesign Preise

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von WolfMoon, 4. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolfMoon

    WolfMoon New Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2000
    Beiträge:
    5
    Hallo !

    Wer kann mir sagen, welche Preise ich für WebDesing verlangen kann, oder wo ich anhaltspunkte für die Preise finden kann???

    Danke WolfMooon
     
  2. brainscan

    brainscan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    664
    Als erstes solltest Du überlegen, was genau zu deinen Ausgaben zählt, auch wenn Du deinen Job von zu Hause oder nebenberuflich erledigst.

    Es hat keinen Zweck, wenn Du mit Dumpingpreisen anfängst, und somit das Leben der Hauptberuflichen unnötig erschwerst.

    Also solltest Du von Anfang an, die Kosten für Büromiete, Telefon, Versicherungen etc. einkalkulieren, sonst gehts in die Hose.

    Dann sind natürlich deine Qualifikationen ausschlaggebend. Höhere Preise kannst Du bei entsprechenden Referenzen leichter an den Kunden bringen.

    ciao, Torsten

    PS: Falls Du für deine Agentur einen passenden Resellerserver suchst, lohnt eventuell ein Blick auf unsere Seiten ;-)
     
  3. kenning

    kenning Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    111
    Was kann man den so pro Stunde nehmen?
     
  4. WolfMoon

    WolfMoon New Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2000
    Beiträge:
    5
    Wichtiger wäre mir zu wissen,
    wie die Preise aufgestaffelt werden und
    wieviel ich für was nehmen kann !
    Stundenpreise bringen mir weniger etwas,
    da ich die html siten selber programmiere
    und keinen editor dafür nehme.

    kenning schrieb:
    -------------------------------
    Was kann man den so pro Stunde nehmen?
     
  5. ActiveLabs

    ActiveLabs New Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    157
    Je besser du gut bist und je mehr (gute) Referenzen du aufweisen kannst, desto mehr kannst du nehmen.
    Ich habe anfangs 500,-DM für einen kompletten Auftritt (ca. 7 HTML Seite) genommen, mittlerweile bekommt man bei uns nichts unter 1500,-DM ;)
    Dazu zählt dann das Design, HTML, kleines Kontaktformular. Wenn die Leute auch noch bei uns hosten möchten oder auch ein CMS integriert haben möchten, steigt der Preis somit auch an. Am besten ist es immer, wenn man den Leuten quasi nen Komplettpaket anbietet, da springt am meisten bei rum - und ist meiner Meinung nach auch sinnvoll für den Kunden.
    Wenn du willst, poste mal ein paar Referenzen von dir, dann kann ich dir genau sagen, was du in etwa nehmen kannst.

    Hoffe etwas geholfen zu haben
    Schönes Wochenende

    Mauricio Piper
    ActiveLabs internet solutions
    0180-1-ACTIVE [228483]
    www.activelabs.de
     
  6. kenning

    kenning Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    111
    Hi,

    cms?

    Wie ist das, man nimmt dann einmalig den Preis (bei dir 1500 dm) und dann monatlich einen Pauschalpreis, wo Updates, Suchmaschienennachmeldung und Domain/Speicherplatz mit drin ist?
    Was kann man für monatliche aktualisierungen nehmen?

    Ist ein Angebot mit 3 Seiten so zu verstehen, dass man dann z.b. 3 Seiten über die Firma macht und Seiten wie "Kontakt/Feedback/Impressum/Links/Gästebuch" sind immer mit drin oder müssen diese "Standartseiten" extra bezahlt werden, bzw. gehen von den 3 Seiten ab?

    MfG Carsten
     
  7. ActiveLabs

    ActiveLabs New Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    157
    Beim letzten Kunden (kleiner Auftritt) haben wir einmalig 1500,- + 500/Jahr für alles andere genommen. Dazu zählen Suchmaschineneinträge bei den bekanntesten Suchmaschinen (automatisch), ca. 10 kleine Updates / Jahr, Domain & Webspace.
    Ein CMS (ContentManagementSystem) integrieren wir i.d.R. für 500,-DM Aufschlag. Mit einem CMS können deine Kunden bestimmte Bereiche der Seite selber pflegen. Quasi Frontpage für die, für die Frontpage + FTP noch zu schwer ist ;)
    Solltest du einen Kunden, der monatlich mehrere Aktualisierungen durchführen möchte, solltest du einen Servicevertrag abschließen. Wir nehmen da an die 70,-DM / Stunde für. Gilt für Textänderungen und kleine Änderungen an der Graphik.
    Mit der Anzahl der Seiten das sollte ein Maß sein, an dem du dich richten kannst. Wir unterscheiden eigentlich nicht zwischen 5,6,7 HTML Seiten, nur wenns halt mehr werden... ;)
    Bis dann
    MP
     
  8. mjehlenz

    mjehlenz Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. Mai 2000
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Bonn
    Firmenname:
    M2Soft GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Zu dem Thema gibt es ein sehr interessantes Buch. "Was kostet Webdesign" von Hübner, Bressler und Rohloff (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898020193/m2softsystemhaus). Die Autoren gehen sehr gut auf die Preisgestaltung ein und zeigen anhand von Beispielen, was andere so nehmen (-:

    Gruß, Moritz
     
  9. dermatthes

    dermatthes Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2000
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    wenn Deine Webseiten mit denen aus dem Macromedia Showcase mithalten können, fängst Du ab 180,00 DM / Std. an zu arbeiten.

    Frage: Wer arbeitet heutzutage noch im HTML-Quelltext? Wofür gibt es MM Dreamweaver? Zudem ist jemand der HTML-Syntax schreiben kann kein Programmierer.

    By(t)e,
    Matthias
     
  10. chrvickers

    chrvickers New Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    33
    hi,

    ich mach selber für bekannte, freunde, homepages und verlange so komplett um die 400,- für die ersterstellung.

    das problem sind die aktualisierungen, denn wenn ich einmal in der woche einen termin oder bild austauschen muss, sitze ich da vielleicht 3 minuten dran, was soll ich da verlangen? wenn ich 70/stunde sage, und ich runterrechne... naja bisschen kleinlich, also würde ich es deinem kunden beibringen wie es geht. bisschen html kann keinem schaden...

    zum quelltext vs. dreamweaver ich steh auf quelltext, leigt vielleicht daran, dass ich es mit quelltext gelernt habe, aber die generatoren hauen mir immer noch veilzuviel müll in den quelltext, außerdem würde ich dann dauernd nachschauen ob der editor alles richtig macht ;)

    aber hey, mal ernst, wenn du das ganze no nebenbei laufen lassen willst und das für einen bekannten ist, und du noch neuling bist, dann verlang halt so 350,- du lernst ja auch für dich an jedem neuen projekt wieder dazu.

    http://www.SunshineSwingers.de

    cu chv
     
  11. alx

    alx New Member

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    328
    Hi,

    Antwort: Also wer keine Ahnung vom Quelltext hat ist in meinen Augen auch "nur" Designer. Mit 'nem Editor ist es zwar leichter (auch ich benutze einen), aber der letzte Schliff erfolgt doch meist im Quellcode. Außerdem frage ich mich, ob hier wohl jemand Geld von Macromedia bekommt..? =o)

    Nix für ungut
    Alex
     
  12. dermatthes

    dermatthes Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2000
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Aachen
    Hi,

    natürlich erfolgt der letzte Schliff (und Einfügen von PHP-Code) im Quelltext.

    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass jemand eine ordentliche Seite effizient (das heisst schnell) im TextEditor schreiben kann.

    Wg. Bezahlung: Momentan bezahlen wir noch Macromedia - ich frage aber gleich mal an, ob die mir für diese "Werbung" Geld geben ;)

    By(t)e,
    Matthias
     
  13. alx

    alx New Member

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    328
    Ja neeee is klar!

    Ist ja das was ich sage. Ich denke auch, dass das Auge mit programmiert. Man sollte das nur nicht vernachlässigen.

    Wenn Du positive Nachricht von Macromedia bekommst sag mal bescheid! Ich werde dann des öfteren im Forum sein hier... =o)

    Alex
     
  14. Martin Kissel

    Martin Kissel New Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    411
    >Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass jemand eine ordentliche Seite effizient (das
    >heisst schnell) im TextEditor schreiben kann.

    Das geht eigentlich recht gut.
    Ich nutze Arachnophilia, der bietet Syntax-Highlighting.
    www.de-sign-buero.de z.B. war recht schnell erstellt. Da mußte ich nur dauernd auf deren Graphiken warten.


    Martin Kissel
    websharing.net
     
  15. WolfMoon

    WolfMoon New Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2000
    Beiträge:
    5
    Hallo Martin,

    vielen dank erstmal, das Du hinter mir stehst. :eek:)
    Ich schreibe meine Site mit PFE, kann damit
    viele Dinge die oft vorkommen mit Macros erledigen. Habe bereits vorgefertigte HTML Grundgerüste wo ich die Tags nur noch abändern muss und das tolle daran, eine Seite
    selbst zu programmieren ist: es stehen nur Tags da wo man sie haben will, keine unnötigen Leerzeichen ö.a. und die HTML Datei ist wunderbar klein.
    Und wenn mal eine kleinigkeit geändert werden muss, weiss ich, wenn ich in den Quelltext schaue, wo was steht und es ist sehr schnell gefunden !
    Klar es mag wunderbar einfach sein, mit einem
    speziellen Programm zu arbeiten, aber ich lasse mir den Spass meine Homepages selbst zu schrieben nicht nehmen !

    Martin Kissel schrieb:
    -------------------------------
    >Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass jemand eine ordentliche Seite effizient (das
    >heisst schnell) im TextEditor schreiben kann.

    Das geht eigentlich recht gut.
    Ich nutze Arachnophilia, der bietet Syntax-Highlighting.
    www.de-sign-buero.de z.B. war recht schnell erstellt. Da mußte ich nur dauernd auf deren Graphiken warten.


    Martin Kissel
    websharing.net
     
  16. Screen-Design

    Screen-Design New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2001
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    eigentlich hatte ich mir vorgenommen auf diese Einträge nicht zu antworten, kann es mir aber gerade wegen diesem vorhergehenden Eintrag nicht verkneifen.

    Es ist traurig zu lesen:
    <<..noch neuling bist, dann verlang halt so 350,- du lernst ja auch für dich an jedem neuen projekt..>>
    Natürlich sind überhöhte Honorare bei einem Anfänger in keinster Weise gerechtfertigt. Ich denke aber, daß es genausowenig gerechtfertigt ist, daß sich ein Anfänger "Webdesigner" nennt und zudem noch Projekte anbietet. Selbst wenig Geld ist hier noch zu viel. Ein Anfänger kann sich hinsetzen und üben und lernen. Nach einer gewissen Zeit weiß man einfach wo man steht. Wenn man soweit ist, kann man hergehen und für seine Arbeit Geld verlangen.
    Der nächste Punkt ist die HTML-Formatierung. Wie man es im Endeffekt macht, ist sicherlich eine "Glaubensfrage". Ich persönlich nutze Dreamwaver lediglich um schnell ein Javascript (z.B. OnMouseOver) zu nutzen und um schnell einen guten Überblick über meinen bisherig geleisteten Teil der Arbeit über den Quelltext einsehen zu können. Ich schreibe nur im Quelltext und kann mich einfach mit den WYSIWYG-Editoren nicht anfreunden. In einigen Fällen greife ich auch auf UltraEdit zurück, aber da ist meine Schamgrenze einfach erreicht. Aus Erfahrung kann ich sagen, daß das Problem einfach ganz woanders gelagert ist. Viele gehen her und meinen "Ich bin der Held im Erdbeerfeld", "Ich kann mit PS einwandfrei umgehen und meine Grafiken zu 100% erstellen und über HTML ins Web stellen". Punktum, geht in die Hose. Oft ist es einfach nur so, dass jemand besonders versiert in der Programmierung und der andere wiederrum besonders gut mit Grafiken ist. In unserem Team ist es z.B. so gelagert, das wir einen für die Datenbanken und Java, etc. (Programmierung) haben und ich bin zuständig für HTML und Screen-Design (Formatierung). Kreativität kann man nicht lernen. Entweder man ist es oder eben nicht. Dann sollte man auch so ehrlich gegenüber sich selbst sein und das eingestehen.
    Die Hoffnung, daß diese Predigt gehaftet hat habe ich nicht. Dafür gibt es einfach schon zu viele von sich sehr überzeugte sogenannte Webdesigner, wo wirkliche Könner nurnoch die Hände über den Kopf schlagen. Das wird sich auch niemals ändern. Ich bin nur froh, daß ich mich damit nicht mehr rumschlagen muss und die Kunden bei meiner Arbeit nicht auf jeden Pfennig schauen. Die Firmen die es tun haben es einfach nicht besser verdient als an diese Leute zu geraten, die für 350-500DM die Seite aus dem Kinderzimmer gestalten.
    So far
    ...
     
  17. omarsaad

    omarsaad New Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    19
    Aber gratis macht keiner freiwillig eine Homepage. Auch wenn er nur Anfänger ist. Oder hast du als Anfänger kein Geld für deine Arbeit verlangt? Weil das kaufe ich dir nicht ab, dass du in Anfangszeiten kein Geld verlangt hast.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen