Webdesigner / PHP - Programmierer verfügbar

Dieses Thema im Forum "Job-Angebote & Job-Suchanzeigen" wurde erstellt von vsw, 7. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vsw

    vsw New Member

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    2
    Webdesigner / PHP/Mysql Programmierer hat noch Resourcen frei.

    Klein-, Mittel- und Großprojekte erwünscht. Erfahrungen auch mit mehrsprachigen Websites, Shopsystemen usw.

    Gerne auch mit mittel- und langfristiger Betreuung, aber auch Kurzfristige Aushilfen möglich.

    Anfragen per Email an info@vswebdesign.de
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Ich nehm mal an mit Perl könnte/wollt ihr nix anfangen oder?
     
  3. vsw

    vsw New Member

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    2
    Na, so ist es nicht. Ich habe bereits in Perl ein Bestellsystem entwickelt, dass seit einem Jahr ohne Probleme aktiv ist. (ohne Cookies und Javascript)

    Ausserdem habe einmal auch ein kleines Frontend für die Inhalte von einer Website in Perl programmiert. (Gesetzestexte)

    Mit PHP bin ich allerdings für die meisten Anwendungen schneller, was bei grossen Projekten doch wichtig ist.
     
  4. 4i-group

    4i-group New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    47
    Ich denke mal das ist Sache der Uebung und der Meinung. Ich bevorzuge Perl vor PHP, da ich die Syntax deutlicher und meine Moeglichkeiten komplexer empfinde.
     
  5. bandit

    bandit New Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    183
    ...um noch weiter von Thema abzuschweifen...

    ...hätte ich schon Lust, eine pro/contra-Perl/PHP-Diskussion einzuläuten ;)

    (Sorry, lieber Mr.Moderator *g*)

    Also:

    Meiner Ansicht nach stimmt es zwar, dass Perl deutlich mächtiger ist. Von einer vollwertigen Programmiersprache sollte man dies auch erwarten können!
    PHP ist aber als Skriptsprache für viele Projekte deutlich geeigneter, wie ich finde.

    Perl (oder CGI im allgemeinen) laste ich an, dass es
    a) sehr viele Ressourcen benötigt (bei vielen parallelen Zugriffen)
    b) unsicherer ist


    So, nun habe ich meine Über-Geschmack-Lässt-Sich-Streiten-Diskussion entfacht ;))
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen