Webhostlist - Nur noch Datenmüll?

Dieses Thema im Forum "WHL Direkt" wurde erstellt von rolf1212, 19. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    man legt es sich eben aus wie man will ;-) wie schon gesagt wurde es steht nirgends das es "impressum" sein muß! im prinzip ganz nett die liste, ist aber aufgabe der whl und nicht der evtl. mitbewerber die sich nur einen vorteil verschaffen wollen. denn ohne eigennutzt betreibt hier keiner diese prüfung *g*
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Hallo,

    ist doch egal wer diese Prüfung macht, ob nun die WHL oder Mitbewerber, die sich dann einen "VORTEIL" verschaffen wollen... Ich finde die Idee klasse und wäre auch bereit dies in Form einer Webseite durchzusetzen.
    Es ist doch völlig egal, wer nun die Prüfung betreibt, es müssen natürlich Regeln aufgestellt werden, die auch einzuhalten sind, aber wenn eine Seite gefunden wurde, wo etwas nicht in Ordnung ist, dann könnte man diese Melden und diese erhält dann eine "Hinweis-Mail" das sie gegen "BLABLA" verstößt oder so...Und falls der Betreiber es innerhalb von 14 Tagen nicht ändert, wird man in die "Black List" eingetragen ! Falls jedoch der Webmaster es ändern sollte, wird man selbstverständlich wieder herausgenommen. So werden wenigstens auch die User ( Kunden ) geschützt, wer nämlich eine gute und auch korrekte Webseite führt, den vertraut man mehr als einer Webseite wo Fehler, Verstöße etc. sind...
    Schönen 4. Advent !!!
    Gruß

    HuckyBoy
     
  3. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Richtig. Mein Eigennutz dabei ist, daß durch diese und eventuell auch durch folgende Aktion die WhL wieder den Status eines Kindergartens verliert. Ein allgemein bekannter, seriöser Marktplatz nutzt mir als Firma einfach mehr.

    Wenn hier mehr User sich aufraffen würden aktiv etwas zu tun, könnte die WHL IMHO einiges an Qualität gewinnen. Dabei möchte ich aber ausdrücklich darum bitten die Richtung in eine etwas kreativere Richtung, als die der Denunzierung zu lenken.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß wenn einige Kleingeister diese Aktion hier weiterspinnen halt genau so ein "Der hat aber mein Förmchen geklaut" daraus wird. Daher meine bitte in die etwas kreativere Richtung zu denken.

    Ein Forum steht und fällt mir den Usern. Jeder Anbieter will hier etwas verkaufen. Daher sei jeder herzlichst eingeladen, hier etwas zu verbessern.

    Schönen Gruß,

    Falk
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hallo,

    die Idee ist gut, die Anbieter sollten per Mail informiert werden.

    @ Carsten
    Ein Freund von mir, ist von dir aus den WHL-Firmenliste gelöscht worden. Er kann sich aber noch unter seinen Firmendaten bei WHL anmelden ? Kann er sich wieder freischalten lassen ?
     
  5. Ralf_Dreibrodt

    Ralf_Dreibrodt New Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    248
    einfach nur als Stichprobe:
    ------------------------------------------------
    GesMIT mbH
    Gesellschaft für moderne Informationstechnologie
    V.i.s.d.P. Ralf Müller
    Kaiserslauterer Straße 36
    66123 Saarbrücken
    Telefon 0681 91007 40
    Telefax 0681 91007 41
    eMail info@gesmit.de
    Eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht Saarbrücken, HR B 11316
    Geschäftsführer: Ralf Müller
    ------------------------------------------------
    Eine Begruendung, was hier falsch ist, waere IMHO schon angebracht.

    (Ich habe mit dem Hoster nichts zu tun, habe mir nur den rausgepickt, weil die URL im Namen steckte (fuer Copy&Paste))
     
  6. Loadbalancer

    Loadbalancer New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    288
    Nochmals:
    es geht nicht danach, was Deiner Meinung nach korrekt ist. Für Dich mag es unlogisch sein, Firmenangaben unter "Kontakt" zu setzen, aber Dir wurde ja inzwischen bereits der Link zu Heise präsentiert. Meine "Anschuldigungen" sind dahingehend, dass ein rechtliches Halbwissen hier wenig nützlich ist und die Aktion nur von Erfolg gekrönt sein kann, wenn man weiß, worum es geht. Keinesfalls darf hier ein Ausschluss erfolgen, weil einem etwas "komisch" vorkommt:

    Mir kommen auch so einige komisch vor, das begründet aber noch lange keine Forderung bezüglich eines Ausschlusses. Es geht nicht darum, was einem "komisch" vorkommt sondern für einen Ausschluss bedarf es nachvollziehbarer Kriterien und nicht willkürliche, subjektive Empfindungen.
     
  7. Moritz Augustin

    Moritz Augustin Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Hamburg
    Firmenname:
    Core Networks GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ich möchte hier niemanden persönlich angreifen, jedoch finde ich die Einstellung, die manche Leute hier fahren einfach ungeschickt, denn nach §6 des Teledienstegesetzes sind weder die Angabe einer Telefonnummer noch der Name Impressum erforderlich um die Informationspflicht abzudecken. Außerdem hat das OLG München in seinem Urteil vom 11.09.2003 entschieden, dass auch ein Impressum, dass sich zwei Klicks von der Hauptseite entfernt befindet, statthaft ist. Wichtig ist vor allem, dass die Informationen immer erreichbar (online) und leicht zu finden sind.
    In unserem Fall (UnitedServers) sind die gesetzlichen Vorgaben alle erfüllt und sollte jemand anderer Meinung sein, dann bitte ich auf entsprechende Gesetzestexte oder Urteile zu verweisen, denn die Argumentation, die hier von manchen gefahren wird, erweckt nicht den Anschein von Professionalität sondern sieht mehr nach Halbwissen aus.
     
  8. mh2001

    mh2001 New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    71
    Ok, dann sammeln wir doch mal...
    -> Firma inkl. Rechtsform
    -> ladungsfähige Anschrift (kein Postfach)
    -> Verantwortlicher Ansprechpartner (?)
    -> Telefon
    -> Email

    Das sind Angaben, die IMHO in jedes Impressum in der Branche gehören, unabhängig von weitergehenden Pflichten.

    Umsatzsteueridentifikationsnummer hast Du bereits angesprochen, Steuernummer ist meines Wissens allerhöchstens auf Rechnungen notwendig. Faxnummer kann man zwar auch voraussetzen, aber ist vielleicht nicht für den Betrieb eines Webhosters zwingend erforderlich.

    Unabhängig vom Namen, unter dem das Impressum verlinkt ist, ist es meines Wissens noch wichtig, daß man von jeder Seite zügig ("mit max. zwei Klicks") dorthin kommt.

    Gruß
    Mathias
     
  9. mikt

    mikt Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2002
    Beiträge:
    3.153
    PLZ 50:

    275 JOKERNET KERPEN - Geschlossen
    666 HomePage - Professional Internet Services - Geschlossen
    2043 Mega Hoster - Geschlossen
    3677 iNETone - kein Webhosting Anbieter
    1229 Knappe Internet GbR - keine Webseiten
    8 One TOUCH Online Systems GmbH - kein Webhosting Anbieter
    306 Wendano Daten Service - keine Webseiten
    1945 hostix.de - kein gültiges Impressum (Postfach)
    1292 Sedo GmbH - kein Webhosting Anbieter
    1658 husworx interactive by AID - Betrieb eingestellt
    653 CP Design GbR - keine Webseiten
    1981 NetCore GmbH - kein gültiges Impressum (Postfach)
     
  10. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Ein Impressum ( oder halt die Daten ) sind aber auch unter Kontakt erlaubt un die Gerichte gehen sogar davon aus, dass ein Internetuser auch 2 Mal klicken kann ehe er zum Impressum kommt.

    Quelle.

    www.recht.de und heise.de
     
  11. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    @huckyboy...es ist nicht egal, die whl sollte unabhängig sein. erstaunlich das einige nur die "VORTEILE" der kunden im auge haben ;-)
     
  12. Guest

    Guest Guest

    @wilduser
    Da haben wir uns wohl falsch verstanden, ich meine, dass jeder Seiten melden darf, ob nun normale User oder Provider. Dies ist ja egal. Das die Prüfung von Unabhänigen Leuten durchgeführt werden sollte, ist klar !
    Die Provider sollte auch nicht wie hier, im Forum kritiersiert werden, dies sollte durch eine E-Mail an den Provider geklärt werden...
    Sonst müsste man ja ein neues Forum extra für sowas aufmachen :) und vielleicht ändern sich Provider ja auch ...
    Was sagt die WHL dazu ?
    Wird soetwas nun umgesetzt oder muss man selber Hand anlegen ?
    Gruß

    HuckyBoy
     
  13. NCO

    NCO New Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    785
    Das siehst Du aber falsch, auch hier gab es hinreichend genug Diskussionen.

    Gruß
    Joe
     
  14. whl-team

    whl-team New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2000
    Beiträge:
    4.790
    Ab sofort (naja, je nach Cache-Timeouts bei einigen Firmen erst in 600 Sekunden) gibt es in jedem Anbieterprofil einen Link zum Melden von Problemen.

    Dieser Link mündet dann in den gleichen Workflow, den wir auch schon bei den Angeboten verwenden.

    Wer also einen vermeitlich unrichtigen Eintrag findet, kann ihn so unserer Redaktion melden.

    Gruß,

    Carsten
     
  15. marc-mr

    marc-mr New Member

    Registriert seit:
    27. September 2000
    Beiträge:
    183
    Hallo Carsten,

    mein Vorschlag zum Thema Impressum:

    Für alle Provider gibt es ein neues Pflichtfeld "Impressum/Kontaktdaten laut ges. Anbieterkennzeichnungspflicht". Dort trägt jeder Provider die Seite (URL) ein, die die Daten nach den jeweiligen ges. Anforderungen beinhaltet. So kann eine automatisierte Kontrolle (gibt es die Seite überhaupt) genauso wie eine schnellere Kontrolle per Hand durchgeführt werden. Wenn dann das Impressum als Link noch im Anbieterprofil steht, kann jeder Kunde über die Webhostlist auch direkt das Impressum des Anbieters anwählen und ggf. Fehler melden.

    Denke das man sich so einige Arbeit sparen kann (automatischer Test auf die Seite/URL mit Benachrichtigung des Anbieters per Email bei Fehlern) und einige Kollegen etwas kundenfreundlicher mit dem Thema Impressum / Anbieterkennzeichnung umgehen, da Sie über das Pflichtfeld auf das Thema erneut aufmerksam gemacht werden.

    Gruß Marc
     
  16. kolweb

    kolweb New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    536
    hi,

    oje oje, was geht hier schon wieder für eine diskusion um das impressum los. ich finde es ohne zweifel auch sehr wichtig das soetwas geprüft werden sollte, aber mal ganz ehrlich: wer von euch kennt sich 100%ig mit dem TDG aus? ich von mir behaupte mal das es viele kleine und große unternehmen gibt die das TDG nicht richtig anwenden und das nicht aus boshaftigkeit bzw. lust und laune sondern einfach aus unwissenheit. ich bezweifele aber massiv das sich die whl bzw. deren verantwortlichen hier 100%ig auskennen. daher glaube ich auch das es der whl nicht zusteht hierüber ein urteil zu fällen und diese provider hier aus der whl zu entfernen.

    ich würde es begrüßen wenn die whl zur prüfung ob ein provider überhaupt noch tätig ist bzw. ob überhaupt ein gewerbe angemeldet wurde andere dinge einführen.
    die whl könnte doch z.b. grundsätzlich eine kopie der gewerbeanmeldung verlangn. somit wäre schonmal geklärt ob es ein ferienkind ist. des weiteren könnte die whl z.b. zum jahresende immer eine bestätigung der hier eingetragenen frimen über deren existenz verlangen. so würden bei nichtbestätigung diese unternehmen erst einmal nicht mehr gelistet und wenn auf eine erneute email keine reaktion erfolgt die endgültige löschung erfolgen können. die bestätigung könnte aber auch wie bei der bestätigung der angebote z.b. monatlich miterfolgen können, so wäre die aktualität noch besser gewährleistet.

    ich hoffe das ich jetzt hier nicht in der luft zerrissen werde, aber das wäre meine meinung zu diesem thema.

    kolweb
     
  17. marky23

    marky23 New Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    300
    http://www.accesslevel.org/index.php?page=contact&show=imp&kdnr=&id=

    5179 accesslevel.org

    Offenbar heute oder gestern freigeschaltet worden. Aber ein Impressum mit Postfach ??? Wie werden denn die Neueintragungen geprüft ?
     
  18. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    Der gute Mann verfasst auf seiner Seite redaktionelle Beiträge, aber er gibt leider nicht an, wer der Verantwortliche im Sinne vom § 10 Abs. 3 MDStV ist.

    Dann mach Dich mal an die Arbeit. Nix tun, aber verlangen, ist keine akzeptable Devise.

    Zumal dein Impressum absolut ungültig ist:

    http://www.mesos.de/impressum.cgi

    Keine Telefonnummer
    Keine E-Mail Adresse
     
  19. slicks

    slicks New Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Würselen
    Um mal das Postive der Debatte hier zur Sprache zubringen:
    Ansich ist es mir lieber von einem Kollegen auf ein nicht richtiges Impressum, oder gar fehlendes, hingewiesen zu werden, als eine Abmahnung zu bekommen, wegen eben fehlendem oder flasch ausgegebenem Impressums.
    Und wie schon jemand vor mir gepostet hat, schätze auch ich, dass viele nicht wissen, wie man ein "richtiges" Impressum ausgibt.
    Auf www.abmahnwelle.de gibt es ein paar interessante Tipps und Anregungen dazu ;)
    Thorsten
     
  20. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    Als Information:

    Folgende Angaben müssen gemacht werden:
    1. Name und Anschrift des Anbieters
    Zunächst ist der komplette Name bzw. die vollständige Firmenbezeichnung inklusive Rechtsformzusatz anzugeben. Weiterhin müssen Strasse, Hausnummer, Postleitzeitzahl und Ort angegeben werden. Die Angabe einer Postfachs genügt nicht. Bei juristischen Personen und Personenvereinigungen ist der Sitz anzugeben.

    2. Informationen zur schnellen Kontaktaufnahme
    Dies sind ausweislich der Gesetzesbegründung Telefonnummer, Faxnummer, und Email-Adresse. Wer verhindern möchte, dass die Email-Adresse von Spam-Robots ausgelesen wird, sollte die Angaben in Form einer JPEG- oder GIF-Datei bereitstellen. Verfügt der Anbieter z.B. über keine Faxnummer, so muss diese natürlich nicht angegeben werden.

    3. Angabe des Vertretungsberechtigten
    Bei juristischen Personen, Personengesellschaften und sonstigen Personenzusammenschlüssen ist die Angabe des Vertretungsberechtigten erforderlich.

    4. Angabe der Aufsichtsbehörde
    Bedarf die Tätigkeit des Anbieters der behördlichen Zulassung, so ist die zuständige Aufsichtsbehörde nebst Kontaktdaten aufzuführen.

    5. Register und Registernummer
    Ist der Anbieter im Handelsregister, Vereinsregister, Partnerschaftsregister oder Genossenschaftsregister eingetragen, so ist das entsprechende Register zu benennen und die Registernummer anzugeben.

    6. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
    Soweit vorhanden muss auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angegeben werden.

    7. Zusätzliche Pflichten für besondere Berufsgruppen
    Ist der Anbieter ein Angehöriger eines Freien Berufes, bei dem die Berufsausübung geregelt oder die Berufsbezeichnung geschützt ist (z.B. Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Ärzte, Zahnärzte, Architekten, beratende Ingenieure etc.), so sind zusätzlich die Berufsbezeichnung und der Staat, in dem diese verliehen wurde, anzugeben. Schließlich müssen die berufsrechtlichen Regelung benannt und im Volltext oder vorzugsweise durch entsprechende Links verfügbar gehalten werden. Häufig stellen die jeweiligen Kammern und Berufsverbände entsprechende Internetseiten zur Verfügung, auf die per Link verwiesen werden kann.

    8. Weitere Angaben
    Sofern aufgrund anderer Vorschriften weitere Informationspflichten bestehen, müssen auch diese erfüllt werden. Werden beispielsweise redaktionelle Beiträge veröffentlich, so muss ein Verantwortlicher im Sinne vom § 10 Abs. 3 MDStV benannt werden. Dabei muss es sich um eine natürliche Person handeln, die voll geschäftsfähig ist und Ihren ständigen Aufenthalt im Inland hat.


    Die Informationen müssen nach dem Wortlaut des Gesetzes leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Eine explizite Bezeichnung der Pflichtangaben als "Impressum" oder "Anbieterkennzeichnung nach § 6 TDG" ist daher nicht erforderlich. Weitere Einzelfragen sind ebenfalls umstritten. So wird teilweise die Ansicht vertreten, dass z.B. bei Framestrukturen alle Unterseiten einer Internetpräsenz mit einem entsprechenden Link versehen sein müssen, wenn sich diese auch ohne Mainframe laden lassen. Dies ist m.E. falsch, da Unterseiten einer einheitlichen Internetpräsenz nicht isoliert betrachtet werden dürfen. Wer alle Risiken ausschließen möchte, sollte ein entsprechenden Link in der Navigationsleiste integrieren und zusätzlich jede Unterseite mit einem entsprechenden Verweis versehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen