Webspace für Webdesigner

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von genius66, 9. April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. genius66

    genius66 New Member

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich plane mittelfristig ggf. im Bereich Webdesign tätig zu werden. Nun stellt sich für mich die Frage, wo ich in Bezug auf das Webhosting und die Registrierung von Domainnamen am besten die erforderlichen Informationen finde (z.B. Preisübersicht, Anbieter, was brauche ich, etc.).

    Ganz grob überschlagen würde sich das Ganze bei etwa 150-200 Domainnamen und die Größenordnung 4-5 GB erforderlichen Speicherbedarf bewegen. Das Webhosting sollte bei einem externen Anbieter ausgelagert sein. Ich wiederum möchte für den Kunden die Seiten verwalten und betreuen (einschl. Domainregistrierung).

    Bisher kenne ich das Thema Webhosting nur von den großen Anbietern Strato oder 1&1 die vermutlich beim Thema Webhosting mehr auf Privatpersonen ausgerichtet sind und für meinen Zweck früher oder später zu teuer werden könnten!?

    Deshalb meine Fragen:

    1.) Bei welchem Anbieter muss ich mich umschauen, der für diese Zwecke ausgelegt ist und nach was genau muss ich dort suchen?

    2.) Ist es zudem möglich, die Domainnamen bei igendwelchen anderen Anbieter ohne Webspace zu beantragen und mit dem Webspace von Firma XYZ (s. Frage 1) zu verknüpfen?

    Wie ihr seht stehe ich bei diesem Thema noch ganz am Anfang und suche deshalb nach Schlagwörtern für die weitere Recherchen.

    Für euere Hilfe besten Dank im Voraus.

    Gruß
    Frank
     
  2. TLDHost.de

    TLDHost.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    TLDHost.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Webspace für Webdesigner

    Hallo Frank,

    das was du suchst lässt sich ganz grob mit dem Begriff "Reselling" umfassen.

    Bei "Resellerpaketen" oder auch "Reseller Webspace" erhälst du einen Account in einer Verwaltungsoberfläche, z.B. Confixx oder Plesk, und kannst dort deine fest zugeteilten Ressourcen (Speicherplatz, E-Mailaccounts, Datentransfer etc.) auf die von dir angelegten Kunden verteilen.

    In Verbindung mit dem sogenannten "Domain Reselling" kannst du dann selbstständig Domains für deine Kunden registrieren, verwalten und löschen, und diese auf die Webspacepakete der Kunden leiten lassen.

    Bezüglich der Anbieterwahl empfehle ich ein Gesuch im Marktplatz - Suche, nur dort dürfen dir Anbieter Angebote unterbreiten. Wenn du einige Angebote zusammen hast, vergleiche diese und, meine Empfehlung, sprich mit dem Support in wie weit du dort anfangs Hilfestellungen erhalten kannst.

    Nachtrag:
    Es ist nicht unüblich das man für seinen Webspace und seine Domains jeweils 2 verschiedene Anbieter nutzt, um die zweite Frage zu beantworten. Solange du entweder Zugriff auf die DNS Einträge bei dem "Domain Anbieter" hast, oder eigene Nameserver betreibst, kannst du die Domains dahin zeigen lassen wohin du möchtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2010
  3. genius66

    genius66 New Member

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    5
    AW: Webspace für Webdesigner

    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe! Mit diesen Infos komme ich sicher ein erhebliches Stück weiter.

    Ich werde mich gleich auf die Suche machen, um mir einen ersten Überblick zu verschaffen :).

    Viele Grüße
    Frank
     
  4. advantix

    advantix New Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Dresden / Sachsen
    AW: Webspace für Webdesigner

    Ein Bekannter von mir hatte vor einiger Zeit das selbe Anliegen. Wir haben uns dann allerdings für eine Kooperation mit einem Webhoster entschieden, da es einfach zu zeitaufwändig wurde, die Webhosting-Kunden zu betreuen.

    Mit 3, 4 Kunden mag das noch gehen und überschaubar sein. Später braucht es dann allerdings nicht nur das Webhosting- und Domainverwaltungssystem (das gibts ja als Reseller immer mit dazu), sondern auch ein gscheites Buchungssystem. Da stößt man dann als Reseller auf Probleme, wie mangelnde Schnittstellen usw - ergo viel manuelle Arbeit, bei geringen Beträgen. Somit kommt man dann recht schnell zum Root, dafür brauchste dann wieder einen Admin, und so ging das damals weiter.

    (Man kann auch einfach mal ein kleines Prozessdiagramm aufmalen - nach spätestens 10 Minuten trifft man mit den Reseller-Systemen auf erste Probleme, welche Handarbeit erfordern.)

    Für Kerngeschäft = Webdesign hatte er dann quasi kaum noch Zeit, da er vieles selber erledigt hat. War ein reines Fiasko.... Die Kooperation läuft nun schon seit vielen Monaten problemlos, der Kollege kennt das vom Provider genutzte System, richtet den Space für die Kunden ein etc, das ganze Verwaltungschaos macht aber der Webhoster, denn der ist ja darauf auch spezialisiert.

    Anders herum findet man auch eher selten Webhoster, welche gleichzeitig anspruchsvolles Webdesign anbieten - die wenigsten ausgezeichneten Admins sind gute Grafiker. Oder: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Just my 2 cents & Praxisbericht :)
     
  5. genius66

    genius66 New Member

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    5
    AW: Webspace für Webdesigner

    Hi advantix,

    klingt interessant was Du schreibst. Darf ich denn nachhaken und hinterfragen wie diese Kooperation mit dem Webhoster verläuft bzw. um wen es dabei handelt?

    Viele Grüße
     
  6. advantix

    advantix New Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Dresden / Sachsen
    AW: Webspace für Webdesigner

    Servus,

    weiß nicht ob die Vereinbarung noch besteht bzw. ob es heute evt. auch noch weitere Möglichkeiten gibt, aber er hat sich damals für ein Provisionsmodell entschieden, auch mit besonderen Konditionen für die Kunden.

    Zusätzlich hat man noch den Vorteil, wenn man es richtig angeht, dass es sich um einen zuverlässigen Provider mit performanten Servern handelt, da kommt es natürlich drauf an wie gut die eigene Analyse im Vorfeld ist.

    Vielleicht findest du ja direkt hier im Forum einen guten Provider, der da flexibel agieren kann. Im Klartext möchte ich hier, bevor ich nicht nochmal nachgefragt habe, vorerst keine Namen nennen - da bitte ich um dein Verständnis.

    Schönes Wochenende!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen