Welche Serverhardware?

Dieses Thema im Forum "Webserver (Software): Linux, Unix, etc." wurde erstellt von gb8.de, 3. Juli 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gb8.de

    gb8.de New Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    in den nächsten 3-4 Monaten muss ich mir einen eigenen Server zulegen.
    Daher stellt sich mir die Frage, welche Hardware ich einsetzen soll.

    Darauf sollte ein Bannerexchange mit ca. 15.000 Abrufe/Tag
    ein Gästebuch/Subdomain/Newsletter/Counter/
    Umfrage Server mit ca. 5.000
    Abrufe/Tag und
    eine bezhalte Startseite mit ca. 2-2500 Abrufe/Tag (incl. 10x Userlinks pro
    Aufruf) laufen. Sind alles Scriptabfragen.

    Ich werde zusätzlich kleine Firmenseiten dort hosten, die aber vielleicht
    1000Abrufe/Jahr haben nicht mehr.

    RAM kommt soviel rein wie geht, das steht fest, aber beim Rest bin ich mir sehr unschlüssig.

    Sonst wird nichts mit dem Server gemacht!
    Reicht da auch ein altes System ab 200Mhz aufwärts mit normaler 10GB IBM
    Platte?
    Oder muss es da doch ein PIII sein?



    Danke für eure Hilfe

    Christian Becker
     
  2. palace

    palace Member

    Registriert seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    179
    Also ich würd dir da schon einen P III empfehlen. Wir stellen sehr günstig server zusammen, wenn du möchtest, sende uns doch eine email mit deinen anforderungen und wir erstellen dir ein angebot.

    Wir nehmen für unsere webserver meistens diese Hardware:

    1 - 2 HE Server
    P III 800-1000
    256 - 1024 MB Ram Infineon Ram
    9 - 18 GB HD IBM SCSI mit 10000 U/min

    SCSI Festplatten würd ich auf jeden fall empfehlen.

    info@spacepalace.de
    www.SpacePalace.de
     
  3. Daemo

    Daemo New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    121
    Mit unseren Servern geht das auch.

    http://www.daemo.de/server/

    jedoch mit 512MB/RAM

    Wenn es soweit ist, können wir das gerne Testen.
    MfG
    L. Dähn
     
  4. wende23

    wende23 New Member

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    50
    Welche Serverhardware? IDE oder SCSI?

    Also ich muss sagen das ich bisher immer noch mit IDE Systemen ausgekommen bin.

    Habe noch keine Anwendung erlebt die eine gutes IDE System in die Knie zwingt.

    Also warum sollte man bei 1 He ode 2 HE Scsi nehmen?
    Mehr als 4 Platten passen da sowieso nicht rein.

    Also warum SCSI???

    IDE ist ne ganze Ecke günstiger und bietet der nahezu das gleiche.
    Na also bisher spricht immer noch alles für IDE.

    Gegenargumente?

    gruss
    wende
     
  5. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Guten Tag,

    wir empfehlen unseren Kunden folgende Konfiguration:

    1HE 19", Dual Pentium 866MHz
    Raid 1 aus 2x UDMA 39 GB (im Wechselrahmen)
    2x 100Mbit NIC on Board
    1x Slim CD Rom
    1x 3.5" LW oder 1x 3.5" Streamer (20GB)
    512MB Ram PC 133, erweiterbar bis 1.5 GB (2GB bei PC100)
    Patentiertes 7 Lüfter System für optimale Kühlung (1 GHz Prozessoren sind nicht zu empfehlen)
    Incl. 19" Teleskopschienen und Montage

    Für Preise und Verfügbarkeiten wenden Sie sich bitte an info@webcontrol.de.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Weichselgartner
    WebControl GmbH
     
  6. Martin Kissel

    Martin Kissel New Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    411
    Hört sich soweit ja gut an, aber was wenn das Netzteil abraucht? :eek:


    Martin Kissel
    websharing.net
     
  7. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Guten Tag Herr Kissel,

    die Frage ist berechtigt. Leider haben wir noch kein 1HE Gehäuse gefunden, bei dem wir mit diesem Setup auch noch ein redundantes Netzteil einbauen können. Für unsere Kunden (hosting in unserem NOC) halten wir daher immer ein Netzteil auf Vorrat. Falls tatsächlich ein Defekt am Netzteil auftauchen sollte können wir so innerhalb weniger Minuten das Netzteil tauschen.

    In den letzten 6 Jahren hatten wir 2 Netzteildefekte, beide an Kundenservern, die nicht von uns geliefert wurden. Insofern ist die Gefahr geringer als oftmals angenommen (und dennoch darf sie nicht unterschätzt werden).

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Weichselgartner
    WebControl GmbH
     
  8. palace

    palace Member

    Registriert seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    179
    Hallo,

    die Frage ist doch, warum ich meinen Kunden IDE anbieten soll, wenn SCSI Festplatten viel besser und schneller sind!
    Für gerade mal 1000 DM, die man investieren muss für einen Controller und einer Festplatte, bekommt man auf jeden Fall eine viel bessere und sichere Performance.

    mfg

    akilli
     
  9. fighter2001

    fighter2001 New Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2001
    Beiträge:
    957
    Dieses teil reicht für mich z.b.


    Gehäuse: 1 HE
    CPU: AMD Duron 800 MHz
    RAM: 128 MB Infineon
    Festplatte: 20 GB IBM (IDE100 / 5400 RPM)
    19" Servergehäuse
    (inkl. Netzteil & Lüftern)
    Servermainboard
    (VGA & LAN onboard)
    min. 40x CD-Rom
    (oder 24x SlimLine)
    3,5" Floppy Laufwerk


    wieso immer SCSI ??? IDE reicht ....
     
  10. Martin Kissel

    Martin Kissel New Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    411
    Ich frage nur, weil mir mal ein Netzteil im redundanten Gehäuse abgeraucht ist.
    Wir hatten gedacht, daß Zusatzmodule genauso schnell geliefert werden können wie das Gehäuse damals, aber weit gefehlt. Der Server mußte 6 Wochen mit nur einem Netzteil laufen, bis die bestellten Ersatzmodule (dann aber gleich mehrere auf Vorrat) da waren.
    Setzt ihr da Gehäuse von Inco ein oder welche?


    Martin Kissel
    websharing.net
     
  11. wende23

    wende23 New Member

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    50
    Ja. aber warum soll er den mehr bezahlen wenn er es doch sowieso nicht braucht.

    Dann doch lieber IDE. Einen guten Kunden und zufriedenen, weil er nen guten Server günstig bekommt.

    Meine erfahrungen mir SCSI sind gut, aber ich finde es für den Singel Betrieb einfach zu teuer. Wenn ich RAID haben muss und viele Platten dann ist bei IDE finish.

    Das sehe ich ja ein, aber warum sind alle immer so scharf aus SCSI hier, das bleibt mir schleierhaft.

    nun denn
    gruss
    wende
     
  12. Daemo

    Daemo New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    121
    Das liegt wahrscheinlich daran, dass an SCSI
    mehr verdient wird.
    Man muss nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
    Gruss L. Dähn
     
  13. domainx.de

    domainx.de New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    748
    Die Sache ist einfach folgende:

    Ein Raid-System lohnt wirklich nur, wenn sehr sehr viele Anfragen auf den Server kommen und man entweder viele SCSI-Platten einsetzt oder RAID (echtes RAID) nutzen möchte.

    Bei SCSI hat man (wenn man die Dateisysteme geschickt auf die versch. Platten verteilt) eine ideale Auslastung und es gibt ein tolles vom Controller gesteuertes Zusammenspiel der Festplatten. Die Zugriffzeiten sind dann auch fantastisch.

    Jedoch ein System mit einem SCSI-Controller und einer Festplatte einzusetzen halte ich für schwachsinnig, da der kleine Geschwindigkeitsvorteil der SCSI-Festplatte nicht wirklich den Preisunterschied rechtfertigt.

    mfg
    domainx.de service team
    S. Winter
     
  14. Martin Kissel

    Martin Kissel New Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    411
    Und was hältst du von zwei Festplatten, die laufend gespiegelt werden?
    Wenn eine ausfallen sollte, muß man sich nicht auf die Backups von gestern stützen und erst alles neu aufsetzen, sondern läßt alles mit der verbliebenen Platte weiterlaufen, bis man die erste ersetzt hat und somit wieder bei der Redundanz wäre.


    Da ist ein Controller dann wieder vorteilhaft. Hierbei spricht meiner Meinung nach aber auch nichts wirklich für SCSI, denn die zwei Platten kann man schließlich an die zwei Kanäle hängen, so daß sie unabhängig laufen.


    Klar, wenn der Controller abraucht, hat man auch ein Problem. Aber diese Gefahr ist eigentlich immer gegeben, wenn auch nur gering, denn in 19"-Servern gibts eigentlich immer nur ein Mainboard.


    Martin Kissel
    websharing.net
     
  15. Daemo

    Daemo New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    121
    Plattenspiegelung ist natürlich immer von
    Vorteil.
    Das kann man auch über einen Software-Raid machen.
    Bei 2-kanalbetrieb hat man aber nur eine
    U-DMA Unterstützung = Prozessicherheit
    besser, performance schlechter.

    Gruss
    L. Dähn
     
  16. gb8.de

    gb8.de New Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    14
    Hallo, ich weiß nicht aber eine richtige Antwort habe ich trotz des regen Betriebes hier noch nicht erhalten.

    Ohne das ihr mir gleich ein Komplettsystem andrehen wollt würde ich gerne mal wisse ob für mein Vorhaben ein PI mit ca. 200Mhz und massenhaft Arbeitsspeicher ausreicht oder es doch ein PII/III sein muss.


    Christian Becker
     
  17. Daniel Bradler

    Daniel Bradler Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    1.118
    Firmenname:
    Providerdienste.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    domainx.de schrieb:
    -------------------------------
    >Ein Raid-System lohnt wirklich nur, wenn
    >sehr sehr viele Anfragen auf den Server
    >kommen und man entweder viele SCSI-Platten
    >einsetzt oder RAID (echtes RAID) nutzen
    >möchte.

    RAID (mal abgesehen von RAID 0, das wohl niemand ernsthaft einsetzt) bringt vor allem auch Sicherheit gegen Hardwaredefekte an den Festplatten.

    >Bei SCSI hat man (wenn man die Dateisysteme
    >geschickt auf die versch. Platten verteilt)
    >eine ideale Auslastung und es gibt ein
    >tolles vom Controller gesteuertes
    >Zusammenspiel der Festplatten. Die
    >Zugriffzeiten sind dann auch fantastisch.

    Das geht auch mit IDE.

    >Jedoch ein System mit einem SCSI-Controller
    >und einer Festplatte einzusetzen halte ich
    >für schwachsinnig, da der kleine
    >Geschwindigkeitsvorteil der SCSI-Festplatte
    >nicht wirklich den Preisunterschied
    >rechtfertigt.

    SCSI hat im Multitasking-Einsatz noch deutliche Vorteile (Stichwort command queueing).

    Daniel
     
  18. Daniel Bradler

    Daniel Bradler Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    1.118
    Firmenname:
    Providerdienste.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    gb8.de schrieb:
    -------------------------------
    >Ohne das ihr mir gleich ein Komplettsystem
    >andrehen wollt würde ich gerne mal wisse ob
    >für mein Vorhaben ein PI mit ca. 200Mhz und
    >massenhaft Arbeitsspeicher ausreicht oder
    >es doch ein PII/III sein muss.

    Bei einem PI waere ich doch ziemlich skeptisch, gerade wenn es um dynamische erzeugte Inhalte geht. Bei den heutigen Preisen fuer Hardware wuerde ich ueber den Einsatz eines PI nicht ernsthaft nachdenken.

    Viele Gruesse,
    Daniel Bradler
     
  19. serverbau.de

    serverbau.de New Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo Christian,

    aus der Tatsache, daß Du Dir sogar überlegst, ein gebrauchtes System einzusetzen, schließe ich, daß Du es eher etwas günstiger haben willst, aber das letzte bischen Performance und Sicherheit nicht brauchst.

    Daher würde ich zunächst mal auf SCSI verzichten. SCSI macht die ganze Geschichte etwa doppelt so teuer wie IDE. Weiter wirst Du vermutlich auf die Sicherheit redundanter Netzteile und Platten verzichten wollen - auch hier kann man gut sparen.

    Was allerdings die Verwendung gebrauchter Boards und Platten angeht, da würde ich es nicht übertreiben - ich würde lieber Neuware bevorzugen, denn da hat man Garantie.

    Was die Geschwindigkeit angeht, bei 15000 Bannerabrufen täglich und der Ausführung von 7500 Scripten täglich, wie Du es beschreibst, wäre ich bei einem PI oder PII schon skeptisch. Letztlich würde wahrscheinlich ein Celeron schon reichen, aber der Preisunterschied zu einem kleinen PIII ist doch nur gering - der kleinste PIII sollte es aber tun.

    Richtig ist es, das Board mit Speicher vollzuknallen - 512 MB sind bei derzeitigen Speicherpreisen ja kein Thema mehr. Oftmals hat man von etwas mehr Speicher mehr als von dem größeren Prozessor - und das oft bei einem günstigerem Aufpreis.

    Wie auch immer, falls Du Interesse hast, kannst Du ja mal auf unseren Seiten vorbeischauen:

    http://serverbau.de

    Wir bieten ebenfalls 1HE 19 Zoll-Server an - dort kannst Du Dir mal einen Rechner nach Deinen Wünschen konfigurieren. Die Preise werden gerade überarbeitet, frag doch einfach mal per Email nach.

    Ich hoffe, ich konnte etwas helfen! Gerne alles weitere auch per Mail.

    Viele Grüße

    Daniel Schwerd

    ---
    kontakt@serverbau.de
    http://serverbau.de
    Spezialist in 19 Zoll-Servern
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen