Wettbewerbsrecht, Stichwort "Know-How"

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von x-t-c, 9. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. irz42

    irz42 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    Hamburg
    Firmenname:
    Wieske\'s Crew GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Wettbewerbsrecht, Stichwort "Know-How"

    Ich gehe sogar soweit, dass es NICHT reicht, mal 1-5 Router/Firewalls/Server/Switches konfiguriert zu haben, um behaupten zu können "Kenne ich mich mit aus". Jemand der sich "auskennt" sollte auch möglichst schon einige Worst-Case Szenarien absolviert haben. Denn DA trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Installieren = Handbuch lesen und ein bischen Grundlagenwissen
    Knowh-How haben = Probleme ohne Google erkennen und lösen.
     
  2. x-t-c

    x-t-c Guest

    AW: Wettbewerbsrecht, Stichwort "Know-How"

    Ach, wer geht wg. sowas vor Gericht? :)
    Da hab ich besseres zu tun. Wie bereits unterschwellig erwähnt bestehen teile meiner Einkünfte aus genau dieser Problematik.

    Der Versicherungsmakler macht von an klar, wessen Produkte er vermittelt.
    Er unternimmt erst garnicht den Versuch so zu tun, als wäre er selbst der Erfüller der Dienstleistung.
     
  3. x-t-c

    x-t-c Guest

    AW: Wettbewerbsrecht, Stichwort "Know-How"

    Hauptsache DU lässt die Griffel von den Bremsen ;-)

    Anyway. Man hat natürlich ganz anderen Einfluss auf einen fest angestellten Mitarbeiter, seine Schulungen und Fortbildungen, man ist ihm gegenüber weisungsbefugt und kann entscheiden, wann er sich um was kümmert usw. usf.

    Jetzt geh mal zum Aktionär: "eeh, gib mal den 17er Querbeschleunigungsschlüssel rübbäh".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2008
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen