Wieso wollen so viele Provider werden?

Dieses Thema im Forum "Webhosting Allgemein" wurde erstellt von Xc8923phxa, 9. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xc8923phxa

    Xc8923phxa New Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich möchte gerne eine Diskussion zum Thema Provider in die Runde werfen. Wieso wollen so viele Leute Provider werden und damit Geld verdienen?

    Der eine Grund kann vielleicht sein, dass man nicht so viel Geld in dieses Geschäft investieren muss, doch man tut sich heute auch ziemlich schwer mit der Konkurenz. Das große Geld kann man sicherlich bei einer guten Kalkulation nicht erwarten.

    Viele Provider sind Jugendliche, die denken, Sie könnten die günstigsten Angebote bringen und machen so den Markt kaputt.

    Was sind Euere Erfahrungen?
     
  2. alexb

    alexb Guest

    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Ja viele wollen Provider werden, wenige schaffen es.
    Ich denke aber nicht, dass Jugendliche den Markt kaputt machen. Man könnte ja genauso sagen Puretec macht mit den bilig Angeboten den Markt kaputt. Ich denke der Kunde kann schon erkennen, ob ein Provider gut oder schlecht ist.

    Viele Grüße
    Alex
     
  3. Helmuts

    Helmuts New Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    395
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Warum wollen so viele Matchboxspieler Autoschlosser werden?

    Weil Hobby Spaß macht - solange keine Verantwortung dazu kommt und man nicht vom Hobby leben muss. Oder welcher 14jährige weiss schon von den Kosten des täglichen Arbeitslebens?
     
  4. diskogaenger

    diskogaenger New Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Rossau
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    zitat: Wieso wollen so viele Leute Provider werden und damit Geld verdienen?

    wer will kein geld verdienen - ich persönlich werde vielleicht auch demnächst ins providergeschäft einsteiger (muss aber keiner weiter wissen :) ) - jedoch glaub ich kaum das man davon allein reich wird - ich seh es mal eher als ziel somit meine brötchen und bissl wurst kaufen zu können um net zu verhungern - ich überleg jedoch noch, was ich parallel dazu mache - also wirklich das geld verdienen kann, um mir noch ne wohnung und n weib zu finanzieren
    ich denke jedoch dass hier zuviele versuchen proder zu werden mir dem irrglauben mit null arbeit und null wissen das grosse geld zu machen - den einen fehlts schon allein an grundwissen im bereich technik/software/os - anderen wieder im wirtschaftlichen bereich ... ich glaubda brauch man nichts weiter dazu sagen
     
  5. Xc8923phxa

    Xc8923phxa New Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    9
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Hallo,

    ich musste Erfahrungen mit guten udn schlechten provider sammeln. Wobei es bei mir dann wirklich so rauskam, dass Leute, die das Geschäft ernst betreiben noch am Markt sind und den besten Support bieten und andere Provider vom Markt sind (meistens waren es Jugendliche), obwohl sie am Anfang richtig gut waren. Doch von einem Tag auf den anderen Ihr Geschäft nicht mehr ernst genommen haben (wohl zu viel Geld verdient ;)
     
  6. ebuz

    ebuz New Member

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    212
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Hallo,

    > Der eine Grund kann vielleicht sein, dass man nicht
    > so viel Geld in dieses Geschäft investieren muss,

    bitte?!?!? Ich versteh glauch ich nicht richtig. Ich darf mal kurz eine serverlandschaft von uns vorstellen:

    5x Server, 2x Loadbalancer, 2x Datenserver (mit jeweils 6x80GB-SCSI-Platten & Raid5 Controller), Switche, Reboot-Switch, 19"Schrank-Miete, Büro, Mitarbeiter, Telefon,...

    also wenn das alles nicht soooo viel ist, mach ich glaub ich was falsch. die oben beschriebenen server sind rein unsere webhosting & Mailserver. da iss noch kein einziger ded. server vom kunden dabei. also frag ich mich - vorrausgesetzt man will das webhostinggeschaeft anstaendig betreiben und auch eigene server haben - wieso bitte muss ich hier "wenig" investieren? das oben genannte sind reine hardwarekosten. da ist noch kein cent fuer entwicklung ausgegeben worden, noch keine lizenz fuer irgendwas gekauft usw usf.

    also - nimmt das thema webhosting jemand ernst (redundanz der dienste, backup der daten, servicepersonal,...) ist das ganze sicherlich kein billiges geschaeft.

    problem ist wohl eher dass es leider keine zertifizierungen gibt. webhoster ist ja jeder gleich - schreiner, baecker oder maurer eben nicht. leider.

    gruss

    woife
     
  7. BioNic

    BioNic New Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    42
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    > Hallo,
    >
    > > Der eine Grund kann vielleicht sein, dass man
    > nicht
    > > so viel Geld in dieses Geschäft investieren muss,
    >
    > bitte?!?!? Ich versteh glauch ich nicht richtig. Ich
    > darf mal kurz eine serverlandschaft von uns
    > vorstellen:
    >
    > 5x Server, 2x Loadbalancer, 2x Datenserver (mit
    > jeweils 6x80GB-SCSI-Platten & Raid5 Controller),
    > Switche, Reboot-Switch, 19"Schrank-Miete, Büro,
    > Mitarbeiter, Telefon,...
    >

    das ist wohl einer der Unterschiede zwischen der Provider die es ernst nehmen und solche, die es wohl auf die lockere Schulter nehmen.

    Es stimmt, ich habe gerade jüngst solch einen Fall miterlebt, ein Jugendlicher (U16) ist nun Provider und hat meiner Meinung nach viel zu wenig Ahnung von der Materie.

    Allgemein kann man sagen, dass es wirklich momentan ein richtiger Hype gibt an "Neu Providern". Einige haben echt gute Ideen, wie sie es durchziehen, andere denken: "Maschine einrichten und sie rennt immer brav durch und hat keine Problem". Mit diesem Wunschdenken sehen die Leute leider die Probleme nicht. Support kostet Zeit und Geld und den müssen die Neu Provider - vorallem unerfahrene - leisten, wenn sie die Kunden behalten wollen.

    Naja, klingt leicht aggressiv von mir, ist nur mal so ein lautes Denken von mir. Ich spreche aus Erfahrung als Administrator und weiss sehr wohl, was da an Arbeit dahinter steckt. ebuz ich spreche dir mal nen Respekt aus, ist schon mal ein sehr guter Ansatz.

    mfg
    BioNic
     
  8. netsupport

    netsupport New Member

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    32
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    N'abend,

    ... womit auch die wenigsten Jungprovider rechnen ist das Support die ganze Freizeit aufzehren kann ... aber wer gibt mit U16 schon gerne die anderen Hobbys oder die Clique auf ...

    Das ärgert dann Kunden, würde mich auch aufregen nur nach Schulschluss, immer Abends oder nur während der Ferien und am Wochenende Support zu erhalten. Support brauche ich als „Geschäftskunde“ während der üblichen Geschäftszeiten nicht erst nach Feierabend. Wird meine Mail erst spät am Abend beantwortet und ich erhalte diese Antwort erst am nächsten Tag, hat mich mein Problem um einen ganzen Arbeitstag zurück geworfen … teuer!

    Support ist das teuerste an der ganzen Sache; jeder will mit billig billig viele Kunden heranziehen (Die Werbeprospekte der Vorbilder dieser Methode fallen ja aus jedem am Kiosk erhältlichen Magazin ...) und meint er verdient mit Setupkosten etc. und der Masse an Monatsmieten viel Kohle.

    Tja, aber was es wohl so kostet wenn ein "dummer Kunde" Fragen hat und 5 mal die Woche die 0800er Rufnummer anklingelt oder unverschämter Weise einen Rückrufwunsch auf dem AB hinterlässt, da machen sich die "U16er" wohl die wenigsten Gedanken drum.

    <BTW>
    Hat jemand mal ausgerechnet wie viele Minuten in der Strato Hotline es braucht um ein 0,99 EUR Angebot in ein Nullumsatzgeschäft oder sogar in eine Verlustrechnung zu verwandeln?!??
    </BTW>

    Grüsse

    Team NetSupport
     
  9. Cybernd

    Cybernd New Member

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    46
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    faktor gläserner surfer nicht zu vergessen .o)
     
  10. covers.de

    covers.de New Member

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    64
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Hallo,

    den eisten kann ich nur beipflichten. Beim Start ist das teuerste die Hardware, Lizenzen und Entwicklung, wobei Hardware und Entwicklung immer noch das teuerste ist.

    Aber auch wie netsupport es schon geschrieben hat. Nach der ersten Investition von Hardware usw. kommt der Support und der verschlingt die meiste Kohle. Um bei einem Kunden einen qualifizierten Support machen zu können, benötigt man eine Masse an Kunden die den Support nicht in Anspruch nehmen um das wieder aufzufangen.
    Wenn man wirklich ernsthaft ein "guter" Provider sein will, dann ist es ein verdamt hartes Brot. Und ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, das ich mein Geld noch nirgendwo anders so schwer verdient habe, aber dafür habe ich es mir verdient.

    Und woran viele der neuen Provider (speziell die jüngere Generation) nicht drann denken ist, was passiert wenn nun ein Server mal nachts um 5 Uhr die Segel streicht?

    Gruß
     
  11. mhoennig

    mhoennig Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    504
    Firmenname:
    Hostsharing eG
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Hallo Woife,

    > 5xSServer, 2xLoadbalancer ...

    tja, andere mieten sich einen Puretec Root-Server und machen die Preise kaputt. So ist der Markt nunmal: Man kann mit recht wenig ziemlich gut faken. Das kann sogar verdammt lange gutgehen, ein Jahr, zwei Jahre? Manchmala aber auch nur zwei Monate.

    Unter 3 Server, besser 5, an zwei-drei Standorten verteilt (wegen DNS) geht meiner Ansicht nach nichts in dem Business. Virtuelle Nameserver kann man sicher auch mieten, aber unsere Erfahrung ist: besser man hat wirkliche Kontrolle über die Server, auch und vor allem die Nameserver.

    Alles Gute wünscht
    ...Michael
     
  12. TeamHost

    TeamHost New Member

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    130
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    @alle
    Ich nehme die ganze Fragestellung mal sehr persönlich: Warum wollen wir (Mein Progger und ich) Provider werden??

    Nun, schlechte Erfahrung mit anderen Provider und keinen Überblick, wen es da als nächsten trifft. Noch vor 3 Wochen wurde mit Terions von mehreren Seiten empfohlen und die Konditionen gelobt... Und jetzt?

    Wir haben auf jeden Fall die Nase voll und suchen uns lieber mehrere Dedicated Server. (Zum Spiegel falls einer der Hoster oder gar der Backbone Macken bekommt...)

    Und wenn wir von dem Service auch noch jemand anders überzeugen können - Super!

    Gruß aus dem verregneten Norden,
    Alexander
     
  13. Zahnweh

    Zahnweh New Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    20
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    Vielleicht weil viele im Providermarkt das schnelle Geld wittern?

    Gegenbeispiel:
    Als Zahnarzt musst du einige Jahre studieren, wenn du magst auch noch nen Doktor anhängen.. und dann verdient man schon ganz anständig, wenn man sich eine Praxis leisten kann.
    Ein Wohnzimmer, ein ruhiges Händchen, Spaß am Quälen und ein gut ausgestattetes Set vom Dremel-Multi inklusive einem Sack Zement reicht da leider nicht aus, um in dieser Branche Geld zu machen. ;o)

    Als Provider könnte man aber durchaus mit ein paar Computerkenntnissen, einem Telefonanschluss und einem PC im Wohnzimmer starten.
     
  14. diskogaenger

    diskogaenger New Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Rossau
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    > Ein Wohnzimmer, ein ruhiges Händchen, Spaß am Quälen
    > und ein gut ausgestattetes Set vom Dremel-Multi
    > inklusive einem Sack Zement reicht da leider nicht
    > aus, um in dieser Branche Geld zu machen. ;o)

    es reicht schon aus - man kann blos keine hochwertige arbeit liefern ... ist halt wie im hostinggeschäft :)
     
  15. netsupport

    netsupport New Member

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    32
    AW: Wieso wollen so viele Provider werden?

    hmm,

    wie wahr, wie wahr - aber was kann den dagegen unternommen werden? Ich meine die ganze Branche leidet unter solchen Dingen.

    Ich glaube in 2-3 Jahren kommen auf je 10 Bundesbürger 6 Hostingunternehmen... :)

    Ist natürlich Quatsch, aber es kann wie schon angesprochen nicht jeder einfach eine Bäckerei aufmachen der weiss wie er einen Kuchen mit Doktor Oetkers oder ein Brot mit der Moulinex Backmaschine hin bekommt. Da gibt Innungen etc. und Auflagen vom Gesundheitsamt ... und und und ...

    Ja aber in diesem Business kann jeder machen was er will, und das kann auf Dauer nicht funktionieren.

    Grüsse

    Team NetSupport
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen