Windows Server 2008 - virtualisiert - Ressourcenverbrauch?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger" wurde erstellt von Suxxess, 4. März 2013.

  1. Suxxess

    Suxxess Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    568
    Moin,

    vielleicht kann das jemand aus dem Stehgreif beantworten.
    Für einen Kunden haben wir einen Server mit Windows 2008 R2 Standard beschafft für eine Softwarelösung eines Partners.
    Nun soll das Testsystem auf diesem Server virtualisiert werden. Soweit ich gelesen habe ist das lizenztechnisch erlaubt. Wir haben hier zwei Keys einen phsikalischen Key und einen virtuellen Key auf dem selben Aufkleber. Jetzt sind wir uns nicht sicher was ressourcentechnisch sinnvoller wäre.

    Sollten wir einfach diese virtuelle Windows Server 2008 Lizenz für die virtuelle Testinstanz verwenden oder sollten wir einfach einen Windows 7 Key dazukaufen?

    Also Frage 1) Ist das lizenztechnisch erlaubt den virtuellen Key auf diesem Server für ein virtuelles Windows 2008 zu verwenden? ( Auf dem selben Server )
    Auf der gleichen Kiste würde das Livesystem ohne Virtualisierung laufen.

    Frage 2) Ressourcentechnisch gesehen, sollten wir da lieber zu einem separaten Windows 7 greifen oder das angesprochene virtuelle Windows 2008 verwenden? ( Genutzt wird Hyper-V )

    Oder ist das egal ob Windows 7 oder Windows 2008? Primär geht es um den Rambedarf da der Server zur Zeit nur 16 GB hat. Mein Kollege war jetzt der Meinung, dass ein virtueller Windows Server 2008 mehr Ram als ein virtuelles Windows 7 bräuchte. Natürlich stecken wir falls nötig einfach mehr Ram nach, sind ja noch 20 Bänke frei. Aber für welche Lösung würdet ihr euch entscheiden?
     
  2. MisterT

    MisterT Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Gütersloh
    Firmenname:
    de-punkt
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Windows Server 2008 - virtualisiert - Ressourcenverbrauch?

    Hi,

    also Windows 7 ist _kein_ Serverbetriebssystem und ist seitens MS auch nicht hierfür vorgesehen.
    Wenn MS gewollt hätte, dass dem so ist, gäbe es keinen Windows Server als Produkt :)

    Daher würde ich pers. von Windows 7 schonmal abraten.

    Die Verbrauchswerte halte ich für halbwegs egal, bzw. marginal, da wir hier vom gleichen Grundsystem reden....

    Generell fällt mir höchstens nur noch ein; Die Aufteilung zwischen Staging und Live hat schon einen guten Grund. Dies dann letztlich auf einem Host zu vereinen insbesondere wenn der Virtualisierungs-Master auch noch auf dem Selbigen liegt, würde ich aus Kundensicht etwas beängstigend finden.
    Du willst hier schließlich ein Testsystem haben...Testsystem heißt letztlich auch, dass Du die Applikation unter Real-Bedingungen testen kannst, z.b. stress-tests etc.

    Dies stellt letztlich eine nicht unbeachtliche Belastung an den Gesamthost dar, der mitunter z.B. das I/O-System beeinträchtigen könnte, was dann am Ende des Tages das Produktiv-System träge macht.

    Schöner...auch im Sinne Deines Kunden wäre hier daher vermtl. eine externe Haltung der Staging-Umgebung, z.B. auf einer VM, oder je nach Leistungsanforderungen gar auf einem ded. Host.

    Sind aber nur so fixe Ideen, die mir gerade beim Lesen Deines Posts in´ Sinn gekommen sind.. :)

    LG
    Sven
     
  3. Suxxess

    Suxxess Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    568
    AW: Windows Server 2008 - virtualisiert - Ressourcenverbrauch?

    Hallo und danke für die schnelle Antwort,

    das System wird später beim Kunden stehen und sich sehr wahrscheinlich langweilen. Und falls nicht, dann kann der Kunde noch einen zweiten 6 Kerner nachrüsten und die restlichen 20 Speicherbänke nutzen. Lizenztechnisch siehst du aber kein Problem einen virtuellen Windows Server 2008 mit Hyper-V auf dem Windows Server 2008 zu betreiben?

    Soweit ich gelesen habe darf man mit der Standardlizenz eine virtuelle Maschine betreiben ohne zusätzliche Lizenzkosten?
     
  4. MrCocktail

    MrCocktail Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    120
    Hallo,

    wenn du auf dem Server die hyper-v Rolle aktivierst, darf keine weitere Software auf dem Host installiert sein.

    Das ist lizenzrechtlich nicht in Ordnung und auch nicht supportet

    Gruß
    J
     
  5. Suxxess

    Suxxess Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    568
    AW: Windows Server 2008 - virtualisiert - Ressourcenverbrauch?

    In Ordnung also wird eine zusätzliche Windows 7 Lizenz angeschafft. Wie gesagt, dort soll nur das Testsystem betrieben werden.
    Viel Last ist nicht zu erwarten und falls doch, dann stehen genügend Upgrademöglichkeiten zur Verfügung.

    Also vielen Dank für eure Hilfe.
     

Diese Seite empfehlen