Zensur und Posting Löschung WHL

Dieses Thema im Forum "WHL Direkt" wurde erstellt von Weller, 25. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    Ich meinte natürlich auch den Beitrag, welchen Du dann zurücklässt. Also die Nachricht, in der Du mitteilst, dass Du den Beitrag verschoben hast. ;)

    Grüsse
    Rolf
     
  2. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    Da hast Du recht. Er hat wirklich viel Schindluder getrieben, was auch größtenteils nachgewiesen werden kann. Dass immer der gesamte Thread gelöscht wird, muss natürlich nicht sein.

    [WHL]
    Könntet Ihr dann nicht wenigstens nur die einzelnen Nachrichten verschieben?

    Grüsse
    Rolf
     
  3. DN / Moderator

    DN / Moderator Forentrottel

    Registriert seit:
    6. September 2002
    Beiträge:
    1.574
    Hallo und Guten Abend,
    der Thread ist hier:

    http://www.webhostlist.de/active/thread.jspa?forumID=113&threadID=18114&tstart=0

    zu finden.

    MfG
    Dirk Nienhaus
    WHL-Team

    P.S. Einzelnen Nachrichten verschieben ist manchmal nicht moeglich da es die Forensoftware nicht zulaesst.
     
  4. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    @Carsten - gibt es keine Version von JIVE, die dies beherrscht?

    Grüsse
    Rolf
     
  5. whl-team

    whl-team New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2000
    Beiträge:
    4.790
    Naja, Jive kann das schon, ABER: Beim Verschieben einer Nachricht werden auch alle Antworten auf eine Nachricht mit verschoben. Wenn jeder bei der richtigen Nachricht auf "Antworten" klickt, dann wäre das kein Problem.

    Die meisten Leute klicken aber auf den letzten "Antworten" Link in der Liste der Nachrichten, so daß sich kein Baum, sondern ein langer Ast ergibt. Verschiebe ich jetzt Nachricht 2 z.B., wandern auch alle weiteren Nachrichten in dem Baum ins Nirvana.

    Gruß,

    Carsten
     
  6. Weller

    Weller New Member

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    18
    @carsten

    Es würde mich mal interessieren wie Du über die ganze Sache denkst..

    Und hier mal deinen Kommentar dazu abgeben würdest, da DN ja nicht gerade die richtigen Worte gefunden hat.

    Gruß

    Werner
     
  7. some1

    some1 New Member

    Registriert seit:
    21. April 2003
    Beiträge:
    27
    Sehr gutes und wichtiges Thema ! Anfänglich wollte ich zu Beginn dieser Antwort einige Beiträge zitieren (Weller & Brandler) , allerdings ist bedingt durch die Fülle an qualitativ hochwertigen Aussagen , eine Rezitierung zu umfangreich. Ich möchte mich daher den beiden anschliessen.

    Massgeblich gestört hat auch mich persöhnlich die Schliessung des digserver und hostprofi24 Threads, gerade im Hinblick auf die Tatsache ,dass OFFENSICHTLICHE FAKTEN / TATSACHEN recherchiert und herausgearbeitet wurden , die etwaiigen Kunden nicht vorenthalten werden sollten ! Daher spreche ich mich auch für eine "Verstücklung" eines solchen Threads aus ( unbegründete ,den Anbieter zu Unrecht belastende Behauptungen auskommentieren ) , anstatt gleich den kompletten Thread zu löschen bzw. in den internen Bereich zu verschieben.

    Übrigens ist GANZ STRENG GENOMMEN auch die Zensur (in Deutschland) illegal ! :)

    Dem Autor dieses Beitrages ist durchaus bewußt, daß die hier gegebenen Anregungen mißbraucht werden können, um verwerfliches Gedankengut, z.B. rassistische Lehren zu verbreiten. Allerdings ist es seine feste Überzeugung, daß :

    -solchen Ideologien besser durch Aufklärung, als durch Zensur begegnet werden sollte.
    -Jugendschutz ein vorgeschobenes (instrumentalisiertes) Argument ist, um schärfere Gesetze durchdrücken zu können.
    -die Ausblendung gesellschaftlicher Missstände ( schreibt man das mit 3 "s" ? ) in keinster Weise geeignet ist, ihre Ursachen erfolgreich zu bekämpfen.
    -niemand die absolute Kontrolle darüber haben sollte, welche Informationen verbreitet werden dürfen, und welche nicht. Selbst wenn das Instrument der Kontrolle mit ehrenhaften Zielen errichtet würde, so bietet es ei enormes Potential für Mssbrauch. Denn wer die Medien kontrolliert, der kontrolliert die Massen!
     
  8. tbe

    tbe New Member

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    101
    Hallo

    Das eigentliche Problem ist das wir nicht jede Behauptung prüfen oder nachvollziehen können. Gerade beim Thema Hostprofi24 war dies schwer, bei einigen Posting waren ja wenigstens Links zum Check dabei.

    Ein weiterer Punkt ist, das wir in der WHL die schwarzen Schafe aus rechtlichen Gründen nicht an den "Pranger" stellen können. Wir können die Themen nur bis zu einem bestimmten Punkt laufen lassen, dann müssen wir diese aber leider verschieben.

    Schwarze Schafe welche wir kennen werden von uns auch aus dem Verzeichnis entfernt, bzw. erst garnicht freigeschaltet. Alleine in diesem Monat habe ich mehrere gelöscht. Aber ohne Kenntnis und Nachweise kann hier auch keiner Aktiv werden und es gehen immer welche mit durch.

    Eine persönlich Anmerkung von mir:

    Wenn Ihr wisst das es sich bei dem einen oder anderen um Leute handelt die euch bereits einen Schaden zugefügt haben, warum geht Ihr dann nicht gegen diese Leute vor?

    Die WHL kann dies nicht machen.

    Gruß
    Thomas
     
  9. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam. Ich gehe selber seit zwei Jahren gegen einen Betrüger vor, der es bis heute geschafft hat jede Gerichtsverhandlung zu verschleppen...

    Da dieser aber (zum Glück) sonst nicht mehr aktiv ist, verkneife ich mir jegliche Kommentare dazu. Aber wenn der jetzt noch andere Kunden neppen würde...

    Ich kann's schon teilweise nachvollziehen, wenn auch der Ton manchmal sehr zu wünschen übrig lässt.

    Ich wäre für eine genaue Kontrolle seitens der WHL. Gerne auch in Verbindung mit einem kostenpflichtigen Eintrag. Ich wäre auch gerne bereit diese Gebühr im nachhinein zu zahlen.

    Schönen Gruß aus Duisburg!

    Falk
     
  10. Weller

    Weller New Member

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    18
    es ist doch nicht die Frage ob WHL die schwarzen Schafe am Pranger stellt. Sondern vielmehr wie schützt WHL die möglichen Kunden vor Schwarze Schafe...

    Ich habe schon mehrmals darauf hingewiesen. Statt wilde Moderation verschiedener Threads zu machen sollte WHL mal jeden der im Biete Forum anonym postet kontrollieren ob AGB's direkt einsehbar sind, Impressum vollständig usw. dann kann man schon einige Schwarze Schafe ausfiltern und deren Thread von Anfang an löschen.

    Das ist doch das Grundproblem! Es Posten Leute wie hostprofi24, digserver tolle Angebote, die Kunden die WHL vertrauen lesen diese Angebote, bestellen, zahlen Einrichtungsgebühren und dann werden solche Firmen sogar im gleichen Forum zu gemacht, das ist doch der Hammer...

    Genau beim Fall Velia die posten wilde Angebote aber haben bis heute noch nicht einmal darauf geantwortet warum die Firma nun schon seid Monaten eine AG in Gründung ist oder warum keine Ansprechpartner oder was die Firma überhaupt ist, im Impressum zu finden ist.
    Diese Fragen wurden gestellt und danach wurde von WHL das Thread 2 Tage gelöscht und erst nach mehrmaligen hin und her fragen einiger Leute wurde es in Erfahrungen mit Anbietern verschoben und wieder veröffentlicht.

    Aber der Anbieter hat direkt ein neues Thread im Biete Forum aufgemacht was dann wieder leer war mit dem gleichen Angebot, und immer noch antwortet keiner von dieser Firma auf die gestellten Fragen. Da sollte doch selbst WHL stutzig werden, wobei Ihr ja wohl am besten den Zusammenhang einiger Leute mit einer berüchtigen Firma Ma.... in der Vergangheit kennt.

    Und das jetzt gerade von dieser Firma jede Antwort Moderiert wird, lässt mich nachdenklich stimmen warum WHL solche Firmen schützt...

    Denn ich habe vor 3 und 2 Tagen je eine Antwort im Thread
    http://www.webhostlist.de/active/thread.jspa?forumID=48&threadID=18163&tstart=30

    geschrieben, das von der Modaration geprüft werden sollte bis heute ist es nicht veröffentlicht. Da sind wir wieder bei Zensur denn in der Frage habe ich nur gebeten mir zu sagen wer hinter dieser Firma steht. Also nichts was der WHL schaden könnte.

    Gruß

    Werner
     
  11. sartre

    sartre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2002
    Beiträge:
    3.200
    Wäre es denn nicht angebrachter, wenn die Verantwortlichen der WHL den DB-Eintrag von Velia und die Postingsrechte solange sperren würden, bis die "Firma" ein "richtiges" Impressum hat? Velia wurde nun in mehreren Threads darauf hingewiesen, dass etwas mit deren Impressum nicht stimmt und wurden aufgefordert dies zu erklären. Dieser Bitte wurde nicht nachgekommen. Da wundern sich viele Teilnehmer dieser Community und auch vereinzelt die Verantwortlichen der WHL warum hier immer mehr soganannte "Super-" "Mega-" "Super-Mega" Hoster auftauchen die als GmbH, AG, und was weiss ich nicht noch alles firmieren und nicht mal einen Gewerbeschein haben, wenn nicht mal ganz offensichtliche Fälle sanktioniert werden.

    Gruß
     
  12. tbe

    tbe New Member

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    101
    @Weller
    Hallo

    Bitte erlaube mir mal eine Frage, aber nicht persönlich nehmen:

    Nehmen wir einmal an Du bist seit jahren Leser der Zeitung XYZ. Du Vertraust dieser und bist sozusagen Stammleser.

    Jetzt findest Du dort ein Angebot für ein Diätpille:

    - 8000 Stück
    - reicht für 3 Jahre
    - Garantierter erfolg
    - 2,26 Euro inkl. Versand und Lieferung

    Du Bestellst die Pillen bei dem Anbieter und die Dinger taugen nichts.

    Frage: Kaufst Du deswegen die Zeitung nicht mehr? Gehst Du zur Zeitung und willst Dein Geld zurück?

    Nein, Du wirst Dich fragen warum Du so "Blauäugig" warst und den Müll gekauft hast. Die Zeitung kann dafür nähmlich nichts.

    Der Punkt ist doch das die WHL garnicht die Möglichkeiten hat, alles und jeden zu Prüfen. Es gibt doch jetzt schon böse Postings wenn ein Posting nicht nach 5 Minuten freigeschaltet ist.

    Sollen wir denn nun wirklich jeden der ein Angebot ins Netz stellt bis auf die Unterhoden ausziehen und jede angegebene Webseite auf ein Impressum prüfen? Evtl. noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt anfordern? Das ist doch garnicht machbar.

    In Bezug auf die Sache mit "Hostprofi24" wäre das ganze nicht bekannt geworden wenn nicht ein entsprechendes Posting in Bezug auf seine Zahlungsmoral gekommen wäre. Wie hätten wir dann davon erfahren sollen?

    Die WHL ist nun mal ein offenes Portal und da gibt es auch die "schwarzen Schafe", genauso wie in der og. Zeitung. Das kann man nicht vollständig ausschliessen, schon garnicht wenn ein Angebot in wenigen Minuten für alle Online ist. Die Zeitung kann noch Creditreform abfragen bevor die nächste Ausgabe kommt, wir können das nicht.

    Und in Bezug auf das Impressum regt sich doch schon fast jeder 2. Anbieter auf das die WHL beim G-Punkt die Steuernummer und die UST-ID sehen wollte. Was soll das erst werden wenn wir Angebote erst nach vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses freischalten.

    Gruß
    Thomas
     
  13. Weller

    Weller New Member

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    18
    @tbe

    Ich kann dir nicht komplett zustimmen, denn wenn ich eine Fachzeitschrift kaufe ist diese kein Anlaufziel für potenzielle Kunden die irgendwas Kaufen wollen.

    Die WHL hat aber nur dieses Ziel.

    Ich wundere mich ja immer nur das die WHL im Sinne des Anbieters handelt.

    Das heißt im klaren eine Firma die lügt das Sie eine AG in Gründung ist, oder kein richtiges Impressum hat, oder wie bei DIGSERVER wird geschützt....

    Wenn nun ein Kunde darauf hinweist das dort Mist gemacht wird, wird dieses Thread Moderiert und dann kann auf einmal die WHL alles mögliche kontrollieren und fragt nach Beweise der Kundenaussage..

    Ich verlange doch nur das wenn solche Fälle hochkommen?, der Anbieter keine neuen Angebote posten kann bis die Sachen geklärt ist...

    Und wenn man moderiert und kontrolliert, dann muss man beide Seiten kontrollieren und nicht wenn ein Kunde eine Aussage macht nach Beweisen fragen, aber der Anbieter kann machen was er will.

    Ich erinnere nur mal an XTserver wieviel Kunden wären wohl da geschützt worden, wenn die Sache mal ein wenig anders abgelaufen wäre...

    Gruß

    Werner
     
  14. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    @tbe

    Das Ihr die Steuernummer und UST-ID sehen wollt, bzw. das darüber energisch diskutiert wurde liegt daran, das man keine Steuernummer im Impressum angeben muss. Die UST-ID muss nur angegeben werden, wenn Sie vorhanden ist. Was nicht vorhanden ist, kannst Du auch nicht prüfen. Du kannst doch von keinem verlangen, dass sich alle jetzt eine UST-ID besorgen. Die meisten wissen noch nichtmal was das genau ist. Wenn Ihr schon prüft, solltet Ihr Euch beim Impressum auch an die Rechtsvorlagen halten und nicht selbst noch verlangen, dass man die Steuernummer angeben sollte.

    @weller

    xtserver hat ja nicht immer mist gebaut. sie waren auch ein paar jahre vertreten. es kommt öfters vor, dass firmen die nicht mehr über genügend barmittel verfügen, die händler um ihre gelder prellen. würde jeder konkurs/insolvenz direkt gemeldet werden, gäbe es weniger gerichtsverhandlungen. das ist bei weitem kein einzelfall in deutschland. es ist zwar wirklich schade für die händler, aber dies bedeutet noch nicht, dass sie schlechte produkte verkauft haben. es gibt unternehmen, die hatten weitaus mehr illegale unterfangen betrieben, um die händler zu prellen. xtserver war da zum schluss nur der kleine stein im kiesbecken.

    warum sollte hier die whl eingreifen. die whl ist weder verein, noch bietet sie einen kundenschutz an. es gab genügend negative meinungen über xtserver, so dass jeder selbst entscheiden konnte, ob man mit diesem unternehmen eine geschäftsbeziehung aufbauen sollte oder nicht. dies gilt für debitoren, sowie für die kreditoren.

    grüsse
    rolf
     
  15. mikt

    mikt Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2002
    Beiträge:
    3.153
    Jein, es geht auch um die Qualität eures Kindes, der WHL.
    Warum setzt ihr nicht die Vorschläge um die gemacht worden?
    Ich meine da im wesentlichen:

    - Die Vorraussetzungen für den G-Punkt (Gewerbeschein...) als Grundvoraussetzung für den Eintrag in der WHL nehmen
    - den G-Punkt in 'Geprüfter Provider' umwandeln und dafür neue Qualitätsmerkmale fest zu legen.
    - Marktplatz Biete Postings nur von eingetragenen Providern
    - FSK für Marktplatzpostings (kein geschubs, kein gespamme)
    - Selbstkontrolle der Postings, zB wenn x eingetragene Provider der Meinung sind ein Posting verstoße gegen y dann wird es gelöscht. Das wäre für die Moderatoren IMHO weniger Arbeit weil Sie nur noch auf Zuruf moderieren müssten.

    Zumindest Punkt 1 wäre ein schnell und einfach umzusetzender Punkt der euch auch kein Geld kosten würde.
    Und wer keinen Gewerbeschein faxen kann, der hat dann halt in einem solchen Verzeichniss nicht unbedingt etwas verloren. Das hebt auf Dauer die Qualität.

    Michael
     
  16. Guest

    Guest Guest

    > Der Punkt ist doch das die WHL garnicht die Möglichkeiten
    > hat, alles und jeden zu Prüfen. Es gibt doch jetzt schon
    > böse Postings wenn ein Posting nicht nach 5 Minuten
    > freigeschaltet ist.

    Moment, aber es ist doch nicht das Problem der Postenden,
    dass Ihr das Zeug z.T. nicht preufen koennt.
    Konkret meine ich den Velia-Thread. Ein kurzer Seitenbesuch
    genuegt und man sieht, dass das Impressum unter aller Sau ist.

    Und die Sache mit der AG i.G. ist deshalb nicht nachvollziehbar,
    weil Velia es nicht fuer noetig empfindet, eine genaue
    Auskunft darauf zu geben.

    Sollte man da nicht wirklich die Beitraege des Providers
    blocken bzw. zensieren, bis die Sache geklaert ist?
    Es haengt doch Momentan wirklich nur daran, dass man
    keine Auskuenfte erhaelt..
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen